Home > Aktuelles > Zusammenfassung Questra Live-Video-Konferenz vom 14.06.2017
Coin Manager – konservativer Hyip mit 1% täglich für Lifetime
live-konfernez-agam-14-06-2017

Zusammenfassung Questra Live-Video-Konferenz vom 14.06.2017

Wie leider schon nun seit 28. Mai 2017, seit keine Ein- und Auszahlungen mehr möglich sind, wird immer wieder alles in Frage gestellt. Viele Leute haben leider nicht den Horizont einfach mal darüber nachzudenken, was Questra/AGAM hier eigentlich leistet, um richtig offiziell zu werden und sämtliche Genehmigungen für Finanzgeschäft zu erhalten. Die ganze Sache ist im Grunde ein einmaliges Vorgehen im Network Marketing, was wir so aus unseren Programmen überhaupt nicht kennen. Questra genießt auf CashFreak deshalb nicht umsonst einen Sonderbonus. Ein Unternehmen unternnimmt alles um legal und lizenziert auftreten zu können, nimmt seit vielen Wochen große juristische Hürden und viel Bürokratie auf sich um uns unseren Traum vom finanziellen Erfolg zu ermöglichen. Natürlich sollten wir jedoch auch ins Auge fassen, das es möglich wäre, dass es zu Ende sein könnte.

Zusammenfassung der Konferenz

Begrüßung durch Antoninou Vieira Robalo, der uns die Neuigkeiten der letzten 3 Wochen mitteilt.

Er betont, dass  Atlantic Global Asset Management Großartiges geleistet hat und einen großen Schritt weiter gekommen ist die benötigte Lizenzen für Finanzgeschäfte zu erhalten.

Um eine Lizenz in jedem Land zu erhalten ist AGAM verpflichtet, Informationen über die Kunden je nach Land monatlich bzw. quartalsweise den Behörden vorzulegen. Auf diesem Wege wird unkontrollierter Geldwäsche vorgebeugt. Aus diesem Grund hat AGAM in diesem Zeitraum die Datenbanken nach Ländern geteilt. Die Datenbank funktioniert nach dem Update vollständig.

In Berlin wude nun eine juristische Firma (GmbH) gegründet, die sich „Atlantic Global Asset Management Deutschland GmbH“ nennt. Alle Beantragungen für die Lizenzen wurden seitens AGAM erledigt. Am Freitag, den 16. Juni soll das Verfahren beendet sein und damit die rechtliche Grundlage für Finanzgeschäfte vorhanden sein. Von Berlin aus sollen dann auch die Lizenzen für  weitere europäische Ländern erfolgen.

In der nächsten Online-Live-Konferenz am 28. Juni 2017 sollen nun alle Unterlagen aller Ländern, was die Gesellschaft Registrierungen bestätigen, präsentiert und offen gelegt werden.

Was heißt das nun für uns?

Für uns in Deutschland heißt das konkret, dass AGAM nur darauf wartet, die vollständig beantragten Lizenzen zu erhalten. Seitens AGAM wurde in den letzten Wochen alles erledigt und es liegt jetzt nur an den Behörden, wie lange das dauern wird. Dieser Vorgang muss eben komplett abgeschlossen sein. Wenn wir Glück haben, erhält AGAM eventuell schon bereits am Freitag, den 16. Juni 2017 diese Genehmigung, wenn nicht, dann dauert es eben länger. Erst beim Vorliegen dieser Genehmigungen kann AGAM Ein- bzw. Auszahlungen für uns wieder freigeben.

So ist das im Falle Kasachstan schneller gegangen. Dort liegen die Genehmigungen bereits vor und in Kasachstan wird auch bereits wieder ausbezahlt!!! Auch in der Ukraine ist AGAM bereits als Unternehmen vollständig registriert und hat die Finanzlizenz erhalten.

Neu ist, dass der Vorgang der Lizenzierung nun auch ab 14. Juni die Länder Schweiz, Österreich, Belgien und Slowakei betrifft und hier ebenso bis zum Erhalt der Genehmigungen keine Ein- und Auszahlungen möglich sind.

Einzahlungen und Auszahlungen in den Ländern, wo der Lizenzierungsvorgang läuft

Wir werden vorerst nur mehr mit Okpay und ADVCash ein- bzw. auszahlen können. Da in Deutschland auch OKPAY nicht erlaubt ist, bleibt in Deutschland vorerst nur ADVCash als Zahlungsoption.

Perfect Money, Bitcoin und Ethereum werden lauf Gesetzgebung in den Ländern vorerst deaktiviert, da diese Zahlungsmethoden nicht kontrolliert werden können.

So werden auch interne Geldtransfers zwischen den Ländern nicht mehr so einfach sein. Für uns gilt: Transfers zwischen EU-Ländern werden intern erlaubt sein, in Nicht-EU-Länder können wir intern nicht transferieren.

Fazit

Das Vorgehen und in die Zielsetzung von Questra ist für Cashfreak mit keinem anderen Programm zu vergleichen und einfach nur als einzigartig in unserem Geschäftsfeld zu bezeichnen. Hier steht ganz klar im Vordergrund 100%ig legal zu werden und für uns weitere tolle Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Natürlich haben wir für nichts eine Garantie, wo haben wir schon Garantien bei Geldgeschäften mit Renditen jenseits von 10% im Monat. Hier könnte eine echte Sensation anstehen. Sollte Questra/AGAM in den nächsten Tagen/Wochen die beantragten Lizenzen erhalten, werden wir wohl einen noch nie dagewesenen Run auf dieses außergewöhnliche Unternehmen erleben.

Trotz allem dürfen wir natürlich die Tatsache nicht übersehen, dass AGAM seit nun 3 Wochen in Deutschland nicht auszahlt und stellen deshalb vorübergehend den Programmstatus auf „Waiting“ und legen nahe, solange die Auszahlungen nicht freigegeben werden, kein neues Geld zu investieren!

PS: Hier nochmal die komplette Live-Konferenz auf Youtube

Autor: admin

Coindirect beteiligt uns an den Gebühren von Online-Casinos
InvestEllect – Hyip mit einem TOP10 Listing auf All Hyip Monitors

4 Kommentare

  1. Eine Atlantic Global Asset Management Deutschland GmbH gibt es nicht in Berlin oder sonstwo in Deutschland. Eine entsprechende Lizenz ( welche wurde beantragt ? ) dauert Monate und setzt entsprechendes Personal mit einschlägigen Kenntnissen voraus.
    Das Ding ist tot.

  2. Wo genau hat die Atlantic Global Asset Management Deutschland GmbH denn ihren Sitz in Berlin?

  3. Hallo Mike ,

    wie kann das Ding tot sein wenn in anderen Länder die Auszahlungen Funktionieren.
    In der EU ist halt alles stränger und dauert etwas länger.

    Warum sollen sie dann weitere Büros eröffnen?Macht ja keinen Sinn oder.

    Also einfach abwarten und nicht so viele schlecht Dinge äußern wenn man keine Beweise hat.

  4. die Auszahlungsmöglichkeit wurde zumindest in Thailand auf Bitcoin und PerfectMoney eingeschränkt, aber es geht. Ärgerliich ist nur, dass ich ADV-Cash soweit verifiziert habe mit Geldkarte usw., der Geldtransfer in beiden Richtungen ging auch absolut in Echtzeit, doch nun steht die Zahlungsoption auf „unavailable“. Mal sehen wie lange. Ich kann ich natürlich – um flexibel zu bleiben – mich auch bei PerfectMoney registrieren und verifizieren. So ein Stress aber auch

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlichtBenötige Felder sind markiert *

*

*

Optionally add an image (JPEG only)

Disclaimer: Cashfreak ist weder Inhaber noch Betreiber der hier vorgestellten Programme. Die Inhalte dieser Website dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die in den vorgestellten Programmen gegebenen Informationen sind lediglich für den eigenen Gebrauch. Die Leser sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten von CashFreak eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen. Einige der hier gelisteten Programme sind je nach Gesetzteslage möglicherweise in einigen Ländern illegal. Wir weisen nochmal ausdrücklich darauf hin, das Sie in solche Programme nicht investieren sollen, wenn Sie nicht bereit sind, das eingesetze Kapital auch verlieren zu können. Alle hier vorgestellten Programme sind mit einem sehr hohen Risiko belastet und können zum Totalverlust des eingesetzten Kapital führen.