Home > Internet > Experimente > Mit einem Keyword 2000 Euro im Monat verdienen

Mit einem Keyword 2000 Euro im Monat verdienen

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Artikel schreiben soll. Schließlich fällt die Optimierung auf bestimmte Keywords unter die Kategorie „Top Secret“. Welcher Webmaster gibt schon gerne Preis, dass er mit einem „One-Word-Keyword“ bei Google an erster Stelle steht, dass im Monat 2000 Euro und mehr einbringt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass professionelle SEO’s hier sofort hellhörig werden und denken, der ist vielleicht blöd, so etwas preiszugeben. Ich verrate Euch das Keyword trotzdem, aber nur auf kleinen Umwegen. Und ich kann Euch sagen, dass es gar nicht so schwer ist, gute SERP-Positionen damit zu ereichen, da es relativ wenig umkämpft ist, weil es eben wenige wissen, um welches es sich handelt. (Ein bisschen muss ich euch schon auf die Folter spannen)

Um es vorweg zu nehmen, ich bin derzeit mit dem Suchbegriff nicht mehr auf der ersten Suchergebnisseite (nur mehr mit Kombinationen), aber ich war es und zusätzlich mit einer Google-Adwords-Anzeige. Leider wurde mir die Adwords Anzeige wegen dem allerseits gehassten „Qualitätsfaktor“ deaktiviert. Inzwischen ist es überhaupt nicht mehr möglich, dieses Keyword zu schalten, da der Suchbegriff unter „Markennamen“ eingestuft wurde. (zur Info: es ist kein klassischer Markenname, wie z.B. Otto, Quelle oder Esprit) Aber um in den normalen Ergebnissen nach vorne zu kommen, reicht ein wenig Linkbuilding und ihr werdet sehen, dass es klappt.

Um die in der Überschrift angesprochenen 2000 Euro im Monat zu schaffen ist es natürlich notwendig, an erster Stelle zu sein. Denn nur dort gibt es die maximale Klickrate und damit guten Traffic mit dem Keyword. Das passende Partnerprogramm gibt es dazu und ich kann euch sagen, die Stornoquoten sind dort äußerst gering, so etwa im Bereich von 10 Prozent. (Der eine oder andere wird jetzt schon anfangen zu spekulieren, „das Keyword könnte es sein oder vielleicht das…“.

Seit längerer Zeit hat einer meiner Haupt-Konkurrenten Platz 1 inne. Seine Webseite ist seit 1999 in Netz und ist im DMOZ-Katalog gelistet, was natürlich zwei wesentliche Rankingfaktoren sind. Laut dem Backlinkchecker von internetbaron.de hat er um die 600 Backlinks, was ganz gut, aber für das Alter der Domain nicht der Prüller ist.

Weitere Top Position sind unter anderem:

  • Mister Wong (wie so oft)
  • Preisvergleiche (nervig)
  • Blogs

Neugier geweckt? Wie heiß das Keyword jetzt?

Ich sag’s euch, wenn Ihr einen Link von Eurer Webseite oder Blog auf diesen Artikel setzt. Dann füllt Ihr das unten stehende Kontaktformular mit dem  Betreff „Keyword“ aus und schreibt im Textfeld, wo der Link auf eurer Seite steht und die Antwort auf die Frage „Mit welchem Keyord kann man 2000 Euro im Monat verdienen?„, landet in Eurem Postfach.

PS: Würde mich natürlich freuen, wenn Ihr den Backlink nach der Email Antwort nicht wieder entfernt. Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, dann seit korrekt, schließlich habt ihr einen guten Tipp bekommen, auch wenn der eine oder andere nichts damit anfangen kann.

Viel Spaß mit der Optimierung des Begriffes!

Update:

Die Aktion zur Anfrage des Keywords ist mit 17.10.2008 beendet und das Formular wurde entfernt!

Grund: Um die Chancen bei der Optimierung auf das Keyword zu erhöhen und es 2 sehr interessierte Webmaster gibt, sollten nicht zuviele untereinander konkurrieren. Sonst wäre es ja kein Tipp!

Ergebnis: Sechs Anfragen, wobei ich die zwei Erwähnten als sehr interessiert bezeichnen würde.

Vielen Dank für die Interesse an diesem Artikel!

Autor: admin

28 Kommentare

  1. Jetzt habe ich eine Nachricht verschickt, obwohl ich nur kommentieren wollte. Sorry.

    Also nochmal: Spannender Artikel und schöne Methode um Backlinks zu bekommen. Ich will das Keyword aber gar nicht wissen.

  2. @ Frank, freut mich trotzdem, wenn dir der Artikel gefällt.

    Habe gerade gesehen, dass hier die im neuem Theme die Tabellränder nicht angezeigt werden. Gleich mal schaun….

  3. Nettes Theme 😉

    Gruß Florian

  4. Ich habe deine Email noch nicht erhalten, denke aber das Keyword ist P************** :mrgreen:

  5. @Christoph: Du weiß es jetzt!!!!!!!! Aber Psssss…………t

  6. Würde ich nie tun… ich dachte an ein anderes Keyword.

  7. 🙄 mhh Pills, Porn, Poker das sind doch die drei meistgesuchten begriffe oder? Vielleicht ist das Keyword: Pokerporn without Pills. 😆 Ich hab kein Plan…

  8. @Freetagger: Bist nahe dran……..

  9. DMOZ ist ja auch ein sehr entscheidendes Rankingkriterium. Ich bin zwar DMOZ-Editor, aber trotzdem stehe ich DMOZ eher kritisch gegenüber – obwohl ich meine Kategorien regelmäßig aktualisiere.

  10. Wie war das Keyword denn jetzt?

  11. Das wissen nur die Blogger die angefragt haben, alles top secret! 😉

  12. Ich muss sagen, ein toller Marketinggag gefällt mir. Schreib über die tiefgründigen Geheimnisse des Internet und aktiviere hierbei die niedrigsten Triebe des Menschen. Ja der Freud hatte schon recht, irgendwie zumindest.

  13. Mit welchem Keyord kann man 2000 Euro im Monat verdienen?

    bitte um antwort danke in vorraus

    MFG
    stefen schröder

  14. Hallo,schade, das Keyword interessiert ja schon!!!
    Hätte ich das vorher das es nur begrenzt ist,naja schade!
    Gruss Bunte

  15. Hey, dein Artikel ist nach einem Jahr immer noch interessant! Ist das Keyword heute noch aktuell? Würde mich über ein Update freuen…

  16. Update 11.10.09: Liebe Leute, die Aktion ist entgültig beendet und das Keyword wird nicht weiter mitgeteilt.

  17. Mist… zu spät. Ich hätte es auch gerne gewusst

  18. wie komme ich am schnelsten an 2000 euro ?

  19. hallo werter schreiber und wette kommentatoren…
    ich les das hier grad zum ersten mal und komme mir so irgendwie ien wenig ohne anfang und ohne ende eines textes vor, warscheinlich muss ich erstmal noch denr est dieser seite und ide links erlesen.
    aber ich kann in dem ich kontent kreiere nach dem man suchen kann, den google finden, ranken und plazieren kann, geld verdienen (mit klicks dann?! in auf die suchjergebnisse?)
    wusste ich noch nicht.
    ich dachte nur google verdient dann, weil man für eine gute plaziereung unter deren ergenissen zahlt und wenn jemand drauf klickjt auch nochmal an google.
    aber ihr könnt mich gern in bessere richtungen erleuchtungen weisen, ja ichw eiss ohne etwas tun oder selber lesen geht nichts, aber vielleicht gebt ihr ja doch noch anregungen oder erklärungen.
    grüsse und dank! 😉

  20. Coole Idee aber längst vorbei !!!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlichtBenötige Felder sind markiert *

*


*

Optionally add an image (JPEG only)

Disclaimer: Cashfreak ist weder Inhaber noch Betreiber der hier vorgestellten Programme. Ebenso sprechen wir keine Empfehlung aus in diese Programme zu investieren. Die in den vorgestellten Programmen gegebenen Informationen sind für den eigenen Gebrauch. Einige der hier gelisteten Programme sind möglicherweise in einigen Ländern illegal, je nach Gesetzeslage. Wir weisen auch ausdrücklich darauf hin, das Sie in solche Programme nicht investieren sollen, wenn Sie nicht bereit sind, das eingesetze Kapital auch verlieren zu können. Alle hier vorgestellten Programme sind mit einem sehr hohen Risiko belastet und können zum Totalverlust des eingesetzten Kapital führen.