Home > Nicht relevant > Crypto-Privat-Index – da haben wir ein ganz außergewöhnliches Leckerchen
Coin Manager – konservativer Hyip mit 1% täglich für Lifetime

Crypto-Privat-Index – da haben wir ein ganz außergewöhnliches Leckerchen

Update 08.08.2017: 8000 Investoren für Europa wurden erreicht und somit wurde CPI für neue Investitionen geschlossen.

Crypto-Privat-Index (CPI) kommt jetzt auch nach Europa – ein unaufhaltsamer Siegeszug geht seinen Weg…nach 5 Jahren öffnet CPI wieder seine Pforten und lässt neue Mitglieder wieder zu…..aber nur für kurze Zeit um ein letztes Mal neue Mitglieder in Europa aufzunehmen…….

Das sind starke Worte für ein Unternehmen, dass quasi im Vorfeld so wenig wie selten ein Investment-Anbieter von sich preis gibt…..und dabei wollen sie aber unser Geld haben…..

Vorab: Alle meine Bemühungen etwas genaueres zu erfahren sind kläglich gescheitert. Ich erhielt jedes Mal als Antwort, dass man ab Erreichen eines bestimmten Level deutlich mehr erfährt und auch deutlich mehr Einblick erhält. Allerdings kann man dieses Level nicht durch eine höhere Einlage erzielen, sondern nur durch die Laufzeit der Einlage…!

Das Unternehmen besteht gemäß Angaben seit 2010. Ihren Sitz haben sie in Australien. Sie sind ein geschlossener Kreis und machen nun für eine Aufnahme von Europa kurz die Tür auf. Sie sind insgesamt 32.000 Teilnehmer, auf jedem Kontinent 8.000.

Nun sollen die letzten 8.000 aus Europa hinzukommen und dann geht die Tür wieder zu. Aktuell sind ca. 1.000 von 8.000 möglichen drin (Stand 19.05.2017)

Die Firma CPI stellt sich wie folgt vor…

“Wir sind eine kleine Investorengruppe aus Melborn-Australien, jedoch großteils abstämmig aus Europa, zählen 23 Mitglieder aus den verschiedensten gesellschaftlichen Schichten die sich bereits seit Jahren mit dem Thema Privat-Anlagen und Top-Renditen beschäftigen. Wir haben als Investorengemeinschaft zusammen vor einigen Jahren mit einem System-Sparverein begonnen und bei vielen Investments mitgemacht, leider mit eher mäßigem Erfolg.

Mein Name ist Robert Kerner. Ich bin Sprecher, Prokurist und Werbebeauftragter aus unserem Kreis. Ich darf Ihnen verraten, dass wir bei keinem der ganzen Investments aus der Vergangenheit auch nur ansatzweise so erfolgreich waren als jetzt mit CPI. Ohne CPI würde es wahrscheinlich unsere Gruppe nicht mehr geben“.

Mit was verdient CPI sein Geld?

Die größten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt handeln mit genau den Dingen, mit denen wir uns auch seit Jahren beschäftigen.

Das sind im Einzelnen:

  • Rohstoffe/Energie wie Öl, Gas, Kupfer,Platin, Gold, Silber, Kohle, seltene Erden erneuerbare Energie
  • Pharmaforschung und Handel
  • Devisenhandel ( Forex )
  • Casinobeteiligung und Tabak-Monopolanteile
  • Immobilien
  • Bankenbeteiligungen
  • Crypo-Trading
  • Bitcoin, Alt und Neucoin-Mining ( incl. Hardwarehandel )
  • Blockchain-Aufträge
Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Punkte erhält jeder vorab in einem Bericht von über 59 Seiten…! (sehr aufschlussreich)

Mögliche Beteiligungen

Es gibt 3 Varianten der Beteiligung. Sie unterscheiden sich nicht nur durch den Namen sondern auch durch die Höhe der Einzahlung und Rendite sowie der Laufzeit. Dies sind im Einzelnen:

  1. Crypto-Privat-Index-Basic ( €100 – €199 )
  2. Crypto-Privat-Index-Gold ( €200 – €2.599 )
  3. Crypto-Privat-Index-Gold+ ( €2.600 – €5.000)

1. CPI-Basic

Einmaleinlage in Höhe von €100 – €199 oder USD = CPI-Level 0

Kapitalaufbau: 24 Wochen…!

Ab der 25. Woche erhält man jede Woche ( Montags ) 25% seiner Einlage für einen Zeitraum von 104 Wochen. Danach erlischt die Mitgliedschaft. Aus €100 wurden in diesem Zeitraum €2.600…! Es gibt keine Möglichkeit mehr, an diesem System teilzunehmen. Der Gewinn beträgt somit €2.500

2. CPI-Gold

Einmaleinlage in Höhe von € 200 – €2.599 oder USD = CPI-Gold-Level 1

Kapitalaufbau: 24 Wochen…!

Ab der 25. Woche erhält man jede Woche ( Montags ) 40% seiner Einlage für einen Zeitraum von 104 Wochen.

Zusätzlich erhält man pro €200 Einzahlung alle 14 Tage einen Goldbarren ( 1Gramm , 999,9 Feingoldbarren mit 24 Karat – Wert aktuell um die €40 ), der monatlich mit FedEx versendet wird.

Nach 52 Wochen ab Einzahlung steigt man automatisch in CPI-Level 2 auf. Das bedeutet eine Erhöhung der wöchentlichen Auszahlung um weitere 25%..! Damit verändert sich dann auch sofort die Laufzeit. Wer Level 2 erreicht hat, kann sich über 15 Jahre Laufzeit freuen. Durch die Erträge die CPI erwirtschaftet erhält jeder pro €200 – Einlage wöchentlich zusätzlich €50 für ein Zeitrahmen von 5 Jahren. Darüber hinaus erhalten alle Mitglieder 14. tägig einen weiteren Goldbarren.

Zusätzlich kann man sich um die Mitgliedschaft im DAO-Club bewerben. Durch die Mitgliedschaft erreicht man CPI-Level 3.
Nach der Aufnahme werden weitere Gelder fließen. Genaueres erfährt man allerdings erst wenn man dieses Level erreicht.
Ich habe mir hier nicht die Mühe gemacht die auflaufenden Renditen auszurechnen da es ja einige Unbekannte gibt und es somit schwierig ist, hier genaueres festzulegen.

3. CPI-Gold+

Einmaleinlage in Höhe von € 2.600 – € 5.000 oder USD = CPI-Gold-Level 1+

Es ändert sich zu CPI-Gold nur die wöchentliche Rendite. Diese beträgt jetzt 50%….! Ansonsten kann man die Angaben von CPI-Gold übernehmen.

Wichtig: Man kann nur 1x einzahlen…! Es gibt keine weitere Investitionsmöglichkeit!!!

Ein und Auszahlungen

  • Einzahlungen erfolgen ausnahmslos über Bitcoin.
  • Auszahlungen über Bitcoin oder Bank.
  • Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine Kreditkarte an.

Partnerprovisionen

Voraussetzung ist, das man selber CPI-Gold Level hat (min. €200,00 eingezahlt)

Es muss niemand werben um mit CPI anständiges Geld zu verdienen. Wer es jedoch macht, erhält für jedem Partner 10% der Einlage.

Und jetzt kommt es:……jede Woche nach der Frist von 24 Wochen…. Also wer einen Interessenten gewinnt der z.B. € 200,00 einzahlt, bekommt 104 Wochen €20,00 zu seiner eignen Rendite ausbezahlt…..

cpi_karriereplan

Anmeldung

 

Ab 08.08.2017 nicht mehr möglich!

Fazit

Ein sicherlich interessantes Programm mit relativ viel Information und absolut nichts an Nachweisen über das tatsächliche Bestehen dieser Firma. Wir haben uns angemeldet und ein paar Hundert Euro einbezahlt. Wir werden natürlich nachforschen und versuchen etwas an Information aufzutreiben und nach Möglichkeit jemanden zu finden, der schon ein paar Jahre dabei ist. Darüber hinaus sollten wir die 59 Seiten lesen.

Bitte auch bedenken, bei wöchentlichen Ausschüttungen von 40 und 50 Prozent wird die Gier in unserem Gehirn aktiviert. Wir überweisen unsere Bitcoins an jemanden, den wir überhaupt nicht kennen. Dazu erhalten wir für die ersten 24 Wochen (5,5 Monate) für den Kapitalaufbau überhaupt keine Ausschüttungen zurück. Wir bekommen die versprochenen Ausschüttungen also erst nach Ablauf dieser 24 Wochen! Deshalb, auch wenn wir nicht ein zweites Mal investieren können, sollten wir nur soviel Bitcoin überweisen, wie wir bei einem Totalverlust (wenn es nichts werden sollte) auch verschmerzen können.

PS: Wir besitzen Auszahlungsbelege aus dem Jahr 2016, die wir jedoch ohne Genehmigung nicht veröffentlichen dürfen!

Viel Freude mit diesem sehr spannenden Investment wünscht Euch Mitglied Online Invest und Cashfreak!

Haftungsauschluss:
Alle auf Cashfreak vorgestellten Programme spiegeln lediglich wieder, was Cashfreak oder ein Mitglied (Programmvorsteller) für sich selber entschieden haben und sind reine Information und schon gar keine Investberatung im Sinne §34. Es werden grundsätzlich keine Garantien und Ergebnisprognosen gegeben. Sollten Sie sich für die Teilnahme an einem dieser Programme entscheiden, erkennen Sie an und stimmen zu, dass keinerlei Garantien, Zusagen, Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art über Ihre Zukunftsaussichten oder Gewinne gemacht werden können. Es gibt keine Garantie, dass alle früheren Erfolge oder vergangenen Ergebnisse zu Gewinn oder Einkommen führen werden. Jegliche Aussagen in Bezug auf Einkommen oder Gewinn sind nicht als „Durchschnittsverdienst“ zu betrachten. Sollten Sie sich für die Teilnahme an einem der Programme entscheiden, erkennen Sie an und stimmen zu, dass Sie über die Risiken eines teilweisen oder kompletten Verlustes des eingesetzten Kapitals hiermit unterrichtet wurden. Es kann und wird keine Haftung für mögliche Schadenfälle jeglicher Art übernommen werden, die durch Ihre eigenen Entscheidungen und Handlungen entstehen könnten.

Coindirect beteiligt uns an den Gebühren von Online-Casinos
InvestEllect – Hyip mit einem TOP10 Listing auf All Hyip Monitors

140 Kommentare

  1. Hört sich definitiv nach einem spannenden Programm an!
    Ich habe die Auszahlungsbelege ebenfalls gesehen.
    Jedoch irgendwo echt fragwürdig woher diese krasse vervielfachung kommt 🙂

  2. Könnt Ihr die Auszahlungsbelege bitte mal einstellen und die Namen schwärzen?
    Hört sich doch als ziemliche verarsche an, oder wie sehr Ihr das ganze. Im Netz findet sich überhaupt nichts zum CPI. Wie seid Ihr darauf gekommen?

    • Doch auch im Internet findest du dazu etwas mehr, guck noch nochmal etwas besser 🙂
      Kann dich aber auch echt verstehen! Hört sich dennoch etwas zu schln um wahr zu sein an!

      • Die letzten Jahre gabs das zuhauf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei 32000 Personen nirgends was durchsickert! Also denke ich, das ist der selbe Beschiss, wie die anderen dieser „erstmal-paar-Monate-nix-entnehmen-können-Programme“, so haben die Initiatoren schön Zeit, mit der Kohle tun zu können, was sie wollen!
        Bin schon reingefallen, diesmal aber nicht.

        • Alfons Gaugler

          Ich habe die bekommen von 2 Personen einmal 4 und einmal 6 Jahre dabei und seither regelm. alles Auszahlungen.
          Keiner bekommt eine Provision nur dann wenn ich auch Geld bekomme und die Bestätigung das es die Absicherung auch gibt. Darum habe ich investiert.

  3. Also…Fangen wir mal an:

    jimdo seite… billiges template…
    erklärung ist, weil sie nur kurz leute suchen etc…
    Das riecht stark nach Betrug..
    ich weiss nicht wer da blind investiert aber das glaube ich so einfach nicht
    Ich bin risikofreudig aber…das Programm da brauch es ein wenig mehr transparenz
    man findet über google REIN garnichts zu diesem Investment…und dadurch sieht man doch schon…
    da kann was nicht stimmen

  4. ……………………….Wird aber schöne verkauft ,,,,,,,,muss ja nur der ein oder andere reinlaufen…….

  5. Leckarsche ist sowas .Noch darum betteln per Aufnahmeprozedur besch…. zu werden . Mahlzeit. Warum bringt Ihr hier sowas? Gruss Brueno

  6. Die Seiten, die man im Internet findet, sind mit Kontaktdaten aus Australien etc. – die Auszahlungsnachweise von der Braunschweigschen Landeskasse – sehr glaubhaft. Ich dachte, die Auszahlung geht nur über Bitcoin?
    Warum sollte jemand noch Mitglieder werben, wenn man doch eh schon wöchentlich gut verdient? Die Seiten ähneln sich im Aufbau stark. Die Nachweise von FedEx sind auch alle bei allen Seiten identisch. Sendungsabholungsdatum Mittwoch, Zustellungsdatum Friday – warum mit einmal englisch? Das riecht alles sehr unseriös. Auch, wenn es sehr toll klingt, werde ich mich da lieber raushalten.

  7. Hallo zusammen….. also der Reihe nach…. ich habe das Programm auf die Seite stellen lassen… ich stehe in Kontakt mit 2 deutschstämmigen Personen aus Johannisburg und Californien… Die Auszahlungsnachweise wollte Cashfreak erst mal zurück halten… es sind zum einen Auszahlungen über ein paar Wochen von BTC und zum anderen von der Sparkasse Braunschweig ebenfalls über ein paar Wochen…. zur Homepage: Es gibt angeblich eine sehr gute Seite, die aber nur für Mitglieder ab der Auszahlung zur Einsicht stehen…. die jimdo-Seite hat ein Mitglied aus den Staaten gesetzt um hier in Europa für kurze Zeit zu werben und das Ganze kostengünstig…. Wie kommen die Renditen zusammen?? Sie behaupten in dem umfangreichen Bericht, dass sie in dem breiten Spektrum der Investitionen kein Problem haben, tägl. 4% Rendite zu erwirtschaften…. Wenn man dann mal hingeht und beispielsweise 200 einzahlt und diese mal 24 Wochen mit 4% aufaddiert, kommt ziemlich was zusammen….bei 3% am Tag sind das nach 180 Tagen 40.000……..und davon sollen dann in der Woche 80 ausbezahlt werden….mit dem Gold sind das dann 1% pro Monat…..

    • wie ich beim durchlesen der Kommentare feststelle – der Metaphasen Goldsparplan lässt grüßen, original wieder der gleiche Betrug, diesmal auf BTC Basis. Auf Nachfragen, die promt kommen, erhält man die lapidare Antwort, das es sich um Trittbrettfahrer handelt. Die Emailadresse vom damaligen MGP ist immer noch aktiv , kannst ja mal testen mgp.office.eu@googlemail.com . Man kann die Leute nur warnen, aber wie so oft – Gier frisst Hirn – . MGP war 2011/2012 , alle paar Jahre kommt sowas zu Vorschein, angepasst an die jeweils zeitlichen Geschehnisse. Habe auch noch den Werbetext/Report (leider nur im Textformat) von MGP , habe mal verglichen. kann nur davon abraten, Heute CPI – gestern war es MGP – derselbe Betrug. Davor hieß der Betrug:
      BPL ( Blue-Privat-List ) : Eine neue Investment-Dimension für Kleinanleger tut sich auf! Aber – wer nicht hören will muss halt fühlen und das am besten am eigenen Geldbeutel

  8. Also ich bin seit kurzem auch dabei weil ich es einfach spannend finde bei einer DAO mitzumachen.

    Auf meine CPI-Anfrage bei einer Freundin kam folgende Antwort:

    …ich kenne das System CPI schon länger von meiner Schwester die seit 15 Jahren in Kalifornien/USA lebt und mir schon seit einigen Jahren damit in den Ohren liegt das ich unbedingt mitmachen muss sobald CPI Europa loslegt. Sie hat mir auch einige Ihrer Auszahlungen gezeigt und wem soll man denn sonst noch Vertrauen können wenn nicht der eigenen Familie 🙂

    Sie arbeitet sehr stark mit einer australischen Gruppe zusammen die über Werner und Wendy eine Webseite erstellt hat.

    Nun bin ich auch mit eingestiegen und mache ein bisschen Werbung dafür. Habe auch schon 16 Mitglieder die großteils sehr begeistert sind.

    CPI legt anscheinend sehr viel Wert auf Diskretion weil sie dezentral aufgestellt sind, genauso wie der Bitcoin und den kann auch niemand stoppen. Daher verwirrt es viele das Sie keine Firmeninfos bekommen. Es gibt halt keine Firma die angreifbar ist, ich kenne das von MCC oder jetzt Infinity Economics, die haben sich auch sehr bedeckt gehalten und machen aber jetzt ganz gute Arbeit und das dezentral.

    Eine DAO ist einfach etwas ganz neues und anscheinend haben diese dezentralen Netzwerke eine viel höhere Laufzeit als herkömmliche Firmen, weil niemand ein Bankkonto sperren kann (wegen Bitcoin) und weil keine Behörde Zugriff bekommt.

    Das und die Tatsache, dass ich über meine Schwester einen kleinen Blick in das Originale CPI Backoffice Level2 und 3 werfen konnte, hat mich schließlich überzeugt. Es ist anscheinend alles real und die Gründe der Diskretion liegen wohl vorwiegend in der Sicherheit für die gesamte CPI-Community.

    Meine Schwester ist schon seit mehreren Jahren dabei und über CPI haben wir nun wieder viel mehr Kontakt was mich auch sehr freut. Ich glaube nicht das Sie mich anschwindelt, die Belege kann ich ja sehen, sie darf sie nur nicht öffentlich machen, denn hier haben nur wenige dafür die Erlaubnis bekommen – durch ein CPI Voting aller Altmitglieder.

    Ich kenne mich auch noch nicht so gut aus aber ich weiß wie gut meine Schwester die letzten Jahre gelebt hat, welches Auto sie fährt und von den Klamotten und Schuhen will ich jetzt wirklich nicht anfangen – Alles vom feinsten obwohl sie nicht reich geheiratet hat 😉

    Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen

    Liebe Grüße

    PS: Hier einige wichtige Nachweise die für die Zuverlässigkeit von CPI sprechen:

    Kundenmeinungen: http://bit.ly/2pZxGDJ
    CPI-Report: http://bit.ly/2qiXMRb
    Auszahlungsbelege: http://bit.ly/2qMJGrq
    CPI-Karriereplan: http://bit.ly/2rKRMOL

    Ich bin zuversichtlich das diese DAO real ist, denn bei MCC bin ich auch dabei 😉

    • Um echte ‚Nachweise‘ muss es sich hierbei nicht handeln, da jeder solche ‚Kundenmeinungen‘ verfassen könnte…
      Dennnoch finde ich das System weiterhin interessant und sehe auch die von dir überzeugte Meinung, da du ja scheinbar persönlich auch mit konfrontiert wurdest!

    • KATHARINA,

      Was meinen sie mit DAO MCC und Infinity Economics?

      • Hallo Jo,

        Ich meine mit MCC den im letzten Jahr aufgebauten MyCryptoCoin der jetzt Infinity Economics- XIN heißt und in Kürze auf den Krypto-Handelsplattformen zum Handel zur Verfügung stehen wird.

        Naja eine DAO ist eine dezentrale-autonome-Organisation so wie der Bitcoin und auch wie Infinity, dieses Konzept ist nicht neu aber wird in letzter Zeit immer beliebter und wird auch von einigen Unternehmen bevorzugt. Als Außenstehender bekommt man kaum Infos um das System so unangreifbar wie möglich zu machen. Es gibt hier keine Zentrale Stelle wie z.B. Ein Büro mit Sekretärin die das System angreifbar macht. Hier läuft über die Blockchain vieles automatisiert ab.

        Aber warum diese Geheimniskrämerei?

        Oft werden seriöse und gute Systeme nur durch die eigenen Leute kaputtgemacht und den Behörden ausgeliefert noch bevor es richtig ins laufen gekommen ist. Also wenn CPI wirklich real ist dann kann es schon sehr lange am Leben erhalten werden wenn es als DAO aufgestellt ist und mit Bitcoin arbeitet denn es gibt dann auch keine willkürliche Bank-Kontensperren die schon in der Vergangenheit dafür gesorgt haben, gut laufende Konzepte einfach, unbegründet und aus reiner Behördenwillkür kaputtzumachen. Dafür können die Unternehmen meist nichts, müssen sich aber geschlagen geben weil kein Geld mehr fließen kann.

        Bei Bitcoin ist das anders und deshalb glaube ich schon an solche richtungsweisenden Änderungen wo sich Unternehmer mit einer DAO und Bitcoin als Zahlungsmittel einfach zu schützen versuchen. Und damit Ihren Kunden und Mitglieder ein langes gutes Geschäftsfundament bieten das man auch weiter empfehlen kann.

        Trotz aller Ideologie und gutem Glauben darf man natürlich nie vergessen nur so viel zu investieren was man im Falle eines Verlustes auch verschmerzen kann. Das schöne dabei ist aber das sich Firmen endlich vor dieser willkürlichen Bürokratie zu schützen wissen und das gefällt mir sehr gut.

        Alleine aus diesem Grund bevorzuge ich nur mehr solche Systeme um zu Investieren.

        Wer z.B. Vor 6 Jahren nur 100 Euro in Bitcoin investiert hat ist heute Multimillionär und das hat nur geklappt weil der Bitcoin nicht kaputtzumachen ist, weil er dezentral aufgestellt ist. Obwohl es schon viele versucht haben diese Kryptowährung zu zerstören.

        Liebe Grüße Katharina

    • Alfons Gaugler

      Hallo Katharina, habe Deinen Bericht über CPI gefunden. Wie Du schreibst hat Dir Deine Schwester einblick in Ihr Auszahlungskonto gegeben. Wie lange ist Deine Schwester dabei? Bin mittlerweile auch drin aber beim werben werden ja alle Argumente zerlegt darum wieder etwas unsicher geworden. lg Alfons

  9. Hans Peter Höderl

    So ich bin auch mal dabei mit 210€. Hört sich gut an. Im November weiß ich dann mehr. Ist halt ne große Zeitspanne aber wenn es wirklich zum Kapitalaufbau ist hört sich das gut und longterm an. Wird nicht eine Million in den nächsten 2 wochen versprochen sondern,dass es langsam aber sicher wächst. was mir gut gefällt war auch die Goldmünze. Mal sehen.

    Die Registrieung und Bewerbung ist sehr schnell gegangen. Von Bewerbung bis Einzahlungs- und Investbestätigung waren es 1,5 Tage, Also sehr sehr positiv. Hab ein gutes Gefühl

    • na da wirst umsonst warten

      • Hans Peter Höderl

        Schade das du mir das nicht früher gesagt hast. Jetzt habe ich investiert, habe leide rnicht auf deine recherchierte und gut untermauterte aussage gehört.

        Egal ob es kommt oder ned du wirst es nie erfahren und des ist das schönste daran.

  10. ist auch etwas zu finden wie er gehandelt beim versterben und ob die erben auch erben?

  11. Ich glaub das war gar nicht lustig gemeint – obwohl es sich so liest!!

    JO will wohl erfahren wie es mit der Vererbung des Invests aussieht!

  12. Ist es da ratsamer in $ oder € zu zahlen?
    Auszahlungen erfolgen %uell vom Btc Invest oder dann vom aktuellen Umrechnungskurs in $ oder €?

  13. Wie bewertet ihr die Aussage, dass sie nun ,,die Pforten für Europa öffnen, um weitere 8000 Mitglieder zu akquirieren…
    Anscheinend werben sie nur in Deutschland, dabei besteht Europa ja bekanntlich aus mehr Ländern als nur Deutschland (;
    Wieso gibt es keine anderssprachigen Webseiten, wenn sie doch ganz Europa ansprechen wollen???
    In dem Bericht konnte ich diesbezüglich nichts finden…

    • Auf Anfrage habe ich die Antwort bekommen, dass es in den anderen europäischen Ländern auch beworben wird…..vereinzelt auch mit Homepage…..aber es gibt wohl einige Netzwerker, die das nur in ihrem Netz bewerben…..alle die sich für das Werben in einem Land beworben haben wird frei gestellt, mit was sie werben wenn es nicht gegen die internen Statuten verstößt…….

  14. Hi Leute, ich habe hier mal eine Antwort vom CPI Support zum Thema Sprachen reingestellt. Ich lege natürlich meine Hand dafür nicht ins Feuer aber ich finde es klinkt plausibel wenn man bedenkt das sie eine Mitglieder-Obergrenze haben.

    Liebe Grüße Katharina

    Hier die Antwort vom CPI Support auf die Frage warum es nur oder vorwiegend deutschen Support gibt:

    Zitat:

    Eine CPI Alt-Mitglieder-Gemeinschaft aus Australien mit vorwiegend deutschen Wurzeln hat sich zum Ziel gesetzt den letztmaligen CPI-Aufbau im deutschsprachigen Raum zu forcieren. Dazu ist es natürlich notwendig Webauftritte in deutsch und nicht in einer anderen Sprache zu verfassen.

    Weiters wird der Crypto-Privat-Index Europa-Aufbau (lt. Erfahrungen der anderen Kontinente) in relativ kurzer Zeit abgeschlossen sein und alle Werbemittel müssen dann lt. CPI-Richtlinien wieder aus dem Internet und auch offline entfernt werden um anschließend in Ruhe und ohne Störungen von Außen, zur Tages Arbeit mit den bestehenden Community-Mitgliedern überzugehen. Es zahlt sich aus Zeitgründen also kaum aus hier große und aufwendig übersetzte Webseiten zu erstellen.

    Man kann also sagen das es nur dem Zufall und einer engagierten deutschsprachigen Mitgliedertruppe zu verdanken ist das derzeit vorwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz CPI-Werbung gemacht wird. Wir als CPI-Community haben in der Vergangenheit niemals große Propaganda und Marketing-Aktionen benötigt um Mitgliederzulauf zu bekommen. Alleine die Tatsache das wir seit Jahren mit unseren Mitgliedern sehr erfolgreich arbeiten, beflügelt die Mundpropaganda so effizient und umfassend wie kein anderes Marketing-Instrument.

    So haben wir den Mitgliederaufbau in den Kontinenten Afrika, Asien und Australien komplett ohne Werbemaßnahmen innerhalb von 6 Monaten erfolgreich abschließen können.

    CPI ist ein privater Geheim-Tipp und das soll auch so bleiben. Wir wollen mit einem ganz neuen aber schon seit Jahren bewährten Konzept und einem geschlossenen Benutzerkreis unsere Ideen Salonfähig machen und wir sind auf dem besten Wege dazu auch ohne diesen unnötigen online-Werbequatsch der einem auf Dauer gesehen nur den guten Ruf kaputt macht.

    Sie merken sicher das wir schon beim Aufbau unserer Gemeinschaft andere, nachhaltigere Wege gehen als die meisten.

    Natürlich haben wir Zulauf aus ganz Europa aber wir versuchen auch dort große Werbekampagnen zu vermeiden. Wir sind kein Geldeinsammel-System wie leider so viele, derzeit im Internet.

    Die meisten Unternehmen arbeiten ständig mit Neukundenwerbung und sind daher auch immer neuen Gefahren ausgesetzt, das beginnt mit Hackerangriffen oder mangelhaften Sicherheitsschutz auf Onlineplattformen und Endet mit dem Verlust von Daten, Kundenkapital sowie dem wichtigsten von allem dem Kundenvertrauen. CPI geht seit Jahren andere Wege.

    Wir haben es geschafft mit einem überschaubaren Kundenstock und ohne die Gier einer Firmenleitung, aus eigener Wertschöpfung zu bestehen und von Monat zu Monat zu wachsen. Daher ist dieses DAO-Unternehmens-Konzept so interessant für viele Kleininvestoren sowie Unternehmen aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten.

    Wir sind sehr stolz darauf dieses Level an Zuspruch und Nachhaltigkeit erreicht zu haben und werden weiter daran festhalten. Im Hintergrund von CPI stehen viele sehr vermögende Menschen denen es weniger um Geld als vielmehr um die Vision einer gerechteren Kapital-Umverteilung in Unternehmenskonstrukten geht.

    Lassen Sie sich überraschen was ab dem CPI-Level 2 und 3 auf Sie wartet 🙂 Das können viele erst nach Wochen alles erfassen. CPI ist die Zukunft eines ganz neuen, digitalen Finanz-Struktur-Systems das nicht so unwürdig mit Menschenschicksalen umgeht wie der derzeitige Kapitalismus dies tut und es ist eine Notwenigkeit der Zeit bevor uns das alte Bankenlobby-System alle zusammen enteignet und Milliarden von Werten auf einen Schlag vernichtet.

    Ich hoffe ich konnte Ihre Fragen ausreichend beantworten und verbleibe
    mit besten Grüßen,

    CPI-Support – Samantha Hiller

    Support Email: cpi.office.europa@gmail.com

    Alle Rechte vorbehalten.
    Copyright © 2010-2017 Crypto-Privat-Index – DAO

    PS: Unser Support besteht nicht nur aus Deutschen aber einige sprechen deutsch und es macht natürlich Sinn eine deutsche Support-Anfrage auch in deutsch zu beantworten. Wie gesagt ist der Mitgliederaufbau nur eine sehr kurze Zeitspanne im Vergleich zur jahrelangen Mitgliedschaft bei CPI. Wir machen Support natürlich hauptsächlich in englisch, spanisch und jetzt auch in deutsch.

    Natürlich sind im CPI Backoffice ab CPI-Level2 sämtliche Informationen, Schulungen, Videos und das gesamte Backoffice in englisch, deutsch, spanisch, russisch und chinesisch verfügbar.

    Anmeldungen für die kurze CPI EU-Aufbauzeit werden derzeit vorwiegend in deutsch gestellt. Hier schätzen wir die Ordentlichkeit und Zuverlässigkeit der deutschen Kultur. Insofern bleiben wir dabei, den CPI-EU Aufbau in deutsch zu forcieren.

    • und meine Antwort kam von einem aktiven Mitglied aus Johannisburg

      • Erst einmal ein herzliched „Hallo“ an alle hier!

        Meinst Du mit Deinem Kontakt aus Johannisburg den aus dieser Seite (Quelle: CPI Erfahrungsberichte aus dem 9-Seitigen Kurzreport): http://crypto-privat-index.simplesite.com/434709545

        Habe vorhin die Anschrift aus dieser Homepage rauskopiert und bei Google Maps reinkopiert und bin dabei direkt bei einem Nelson Mandela Kinderkrankenhaus gelandet, welches sich gegenüber einer Kirche der Mormonen befindet!

        Das hat mich dann doch etwas nachdenklich gestimmt. Was meint Ihr dazu?

        Die andere Anschrift aus dieser Erfahrungsbericht-Webseite kann ich bei Google Maps nicht so ganz finden: https://w-unfried.wixsite.com/crypto-privat-index/kontakt

        Kennt von Euch hier jemanden, der in oder in der Nähe von Johannisburg oder Melbourne lebt, der das mal nachprüfen könnte?

        Wenn nicht, dann könnten wir ja evtl. einen Taxifahrer oder Kurier beauftragen, der das ganze mal für uns vor Ort überprüfen soll 😉

        Freue mich auf Euer Feedback, dankeschön!

        • Hallo Orlando, ich bin bei der Recherche auf ein Mädel in Stuttgart gestoßen, deren Schwester angabengemäß seit 3 Jahren jede Woche eine Auszahlung erhält….. Die Schwester lebt in USA…Aber Belege erhält sie keine von ihrer Schwester…. Sie glaubt aber nicht, dass Sie sie anlügt und ist eingestiegen..

    • und wie sieht es mit französisch aus, wenn Afrika tatsächlich bereits länger dabi ist? Dort wird überwiegend französisch gesprochen.

  15. Hi,gibt es irgendwo eine Community? Promoten ist sehr schwer für das Produkt,weil es doch ein halbes Jahr keine Infos gibt über dein Geld und auch keine Auszahlung.

    Ich bin lieber dabei als nachher blöd zu schauen und 200€ hab ich schon blöder versoffen 🙂

    Aber ab und an Infos wären schon super

    • Hallo Hans Peter, es gibt einen kleinen Kreis, aber sicherlich nicht das was du suchst…. Ich informiere hier für alle, wenn Fragen auftauchen…So hat jeder die Möglichkeit, sich ein Bild zumachen…

  16. aktueller Stand bei CPI: 2.703 von 8.000 heute am 16.06.2017

  17. Hallo Ihr Lieben,

    Ja ein ganz spannendes Thema, danke für die Möglichkeit das hier ein bisschen zu diskutieren!

    Ich habe eine neue CPI Supportantwort von einem Freund bekommen. Hier für alle die es interessiert. Ich muss sagen, trotz einer gewissen und auch notwendigen Skepsis, wird mir dieser Laden immer sympatischer. Wenn das alles so zutrifft wie versprochen, dann wird das der Hammer.

    Übrigens Google Maps ist auch nicht immer die zuverlässigste Kontrolle für authentische Adressen, ich habe das schon öfter ausgetestet.

    Viel Spaß beim lesen, Liebe Grüße Sabrina

    Hier die Mail die er mir geschickt hat:

    Folgende Crypto-Privat-Index – Info, für Zweifler – Vom CPI Support verfasst. Das sollte ein bisschen Klarheit bringen und erklären warum wir uns in der Aufbauphase etwas zurückhalten müssen mit Informationen. Dafür haben wir auch eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben. Eine DAO dezentrale-autonome-Organisation muss sich und ihre Mitglieder auf diese Art schützen, ansonsten würden wir nur ein Abklatsch von den permanent scheiternden Systemen da draußen sein.

    Hier der erwähnte Infotext:

    Natürlich gibt es bei allen gut gehenden Konzepten immer wieder Menschen die nicht daran glauben und es lieber als Humbug abtun anstatt zu lernen worum es hierbei eigentlich geht.

    Wir haben Menschen aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten im Team und auch einige Ärzte, Banker und Finanzfachleute sind dabei.

    Jeder hat das Recht auf seine Meinung. Leider werden so sehr oft Menschen verunsichert und um gut funktionierende Chancen und Möglichkeiten gebracht.

    Schauen Sie einfach mal auf die Wertsteigerung des Bitcoin, der vor einem Jahr noch bei 400 und heute bei ca. 2300 Euro liegt.

    Experten schätzen den Kurs die nächsten 2-5 Jahre auf bis zu 10.000 USD pro Bitcoin. Die Frage ist nun wollen Sie sich das wirklich entgehen lassen?

    Alleine das ist schon ein Beweis dafür das solche Renditen möglich sind, von denen Skeptiker sagen, dies sei unmöglich. CPI hat alleine nur durch diese Wertsteigerung in nur einem Jahr, viele Millionen verdient.

    Nicht einmal Bankfachleute kennen sich bei Kryptowährungen aus und wenn sich jemand schon als Experte hervorhebt dann ist er das vielleicht bei klassischen Investments wie Aktien, Fonds und Immobilien aber meist kennen sich diese Menschen ganz und gar nicht im Krypto-Bereich aus, indem wir schon seit Jahren die besten Programmierer der Welt beschäftigen.

    Natürlich kann keiner über alles Bescheid wissen aber ich finde es unfair etwas schlecht zu reden nur weil man es nicht kennt.

    Wer vor ein paar Jahren nur mit ein paar Euro in Bitcoin investiert hätte, wäre heute zigfacher Millionär. Das sind alles Fakten die belegbar und auch bei Google nachschlagbar sind.

    CPI macht aber nicht nur Krypto-Business sondern ist sehr stark in verschiedene Unternehmungen diversifiziert und das Weltweit.

    Ich kann Ihnen nur raten hier bei CPI mitzumachen und sich nicht von Außenstehenden mit deren Halbwissen verunsichern zu lassen. Das sind meistens Menschen denen es sowieso schon gut geht und die nicht akzeptieren können das es im Finanzbereich bereits seit Jahren starke Veränderungs-Trends – weg von Banken und Bargeld, hin zu anonymer Kryptowährung – gibt.

    Hier werden täglich Gelder verdient, die sich kaum einer vorstellen kann und CPI ist mitten drinnen in dieser Entwicklung und zahlt schon seit Jahren zuverlässig seine Mitglieder aus.

    CPI ist für diejenigen Menschen da denen es finanziell nicht so gut geht, die sich aber auch ihre Träume erfüllen möchten. Wir stehen aufrichtig zu unserer Verantwortung und wir sorgen dafür das die Verdienste aus unseren Investments fair und gleichmäßig an alle unsere Mitglieder aufgeteilt werden. Es ist die dezentrale, autonome Organisation die uns das ermöglicht.

    CPI hat alleine das vergangene Jahr mehrere hundert Millionen nur an der Wertsteigerung des Bitcoin verdient und unsere Crypto-Finanzexperten fest damit das sich der Kurs die nächsten 3 bis 5 Jahre auf ein 5stelliges Niveau erhöhen wird an dem alle unsere Mitglieder profitieren werden. Auch aus diesem Grund sind wir hier bei der Einlageeinbuchung recht tolerant. Sie werden mit CPI noch einige positive Überraschungen erleben.

    Aufgrund der schnellen Aufbauphase die in wenigen Wochen abgeschlossen sein wird, zahlt es sich nicht aus aufwendige Werbematerialien zu erstellen. CPI wird vorwiegend als Geheimtipp durch Mundpropaganda weiterempfohlen und da wir nach dem erreichen von 8.000 Mitgliedern in Europa für die Öffentlichkeit komplett schließen und nur mehr mit den bestehenden Mitgliedern arbeiten werden die bisher verbreiteten Werbemittel alle wieder entfernt. Das ist auch einer der Gründe warum Sie aus anderen Kontinenten keine Werbeeinträge im Internet über uns finden werden und das ist sehr gut so.

    Natürlich hat CPI unter vielen anderem auch eine eigene Online-Plattform für seine Mitglieder, diese wird allerdings aus Sicherheitsgründen erst ab CPI-Level 2 freigeschaltet. Lassen Sie sich überraschen was dort noch alles auf Sie wartet. (Details dazu entnehmen Sie aus dem CPI-Report). Keine Sorge Ihr Vertrauen in uns wird nicht enttäuscht werden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und arbeiten nach strengen Richtlinien zum Wohle der Gemeinschaft.

    Eine DAO ist keine Firma im herkömmlichen Sinne. Der Sinn einer DAO ist es im verborgenen zu arbeiten und ja, dazu ist es erst mal notwendig dieser Innovation zu Vertrauen. Den neuen Mitgliedern ist es zu wenig an Informationen und Beweisen, den bestehenden sind es schon wieder zu viel an Infos die nur jetzt in der Aufbau Phase veröffentlicht werden. Wie dem auch sei ist die Aufbauzeit immer nur eine relativ kurze Zeitspanne da es sehr viele Menschen auch in Europa gibt – die zu den am Markt bereits bestehenden Investmentmöglichkeiten wie Banken, Versicherungen, etc. auch solide und langlebige Alternativen suchen.

    Bei einer dezentralen-autonomen-Organisation ist es ein Grundprinzip keine Detailtieren Informationen – zumindest zu Beginn – zu veröffentlichen. Genau das ist unsere Stärke und genau das wurde auch in einer demokratischen Abstimmung aller CPI-Mitglieder beschlossen. Die meisten Unternehmen arbeiten ständig mit Neukundenwerbung und sind daher auch immer neuen Gefahren ausgesetzt, das beginnt mit Hackerangriffen oder mangelhaften Sicherheitsschutz auf Onlineplattformen und Endet mit dem Verlust von Daten, Kundenkapital sowie dem wichtigsten von allem dem Kundenvertrauen. CPI geht seit Jahren andere Wege.

    Ich weiss das es nicht einfach ist an solche profitablen Möglichkeiten zu glauben zumal man vorher ev. schon schlechte Erfahrungen mit Onlineinvestments gemacht hat, ich als jahrelanges Mitglied von CPI kann es aber nur jedem wärmstens ans Herz legen hier mitzumachen. Solche Chancen kommen wohl nur einmal im Leben.

    Kurz gesagt, jedem ist es freigestellt uns dieses Vertrauen entgegen zu bringen oder nicht. Sie können auch im Internet einige Mitglieder finden die bestätigen können das wir real sind und das wir bis heute immer Wort gehalten haben.

    CPI-Support – Samantha Hiller

  18. Hab mir mal die Seiten und die Sponsor-Wallet-Blockchain-Einträge angeschaut:

    Wie in den Screenshoots zu sehen sind keine wöchentlichen Buchungen vorhanden. Es fließt zwar Geld aber nicht regelmäßig. Hier zwei Beispiele:

    Alfons Gaugler (https://de.linkedin.com/pulse/achtung-dieses-bew%C3%A4hrte-projekt-sprengte-bisher-alle-unsere-gaugler): 337p6j2Koe5XqNF35Vqawd4XCPZPBEUiyA
    https://blockchain.info/address/337p6j2Koe5XqNF35Vqawd4XCPZPBEUiyA

    Denise Büthe (https://www.dbmoneyworld.com): 17FAb9zr67ZFZgXsEqqHtSLn4ESXMrTWyc
    https://blockchain.info/address/17FAb9zr67ZFZgXsEqqHtSLn4ESXMrTWyc?offset=100&filter=6

    • Die habenauch jetzt erst im mai damit angefangen. Von beiden sind die Einträge in ihren Blogs von Ende Mai. Können noch gar kein Geld bekommen haben.

      Das wast du siehst sind andere Zahlungen. 25 Wochen sind ein halbes Jahr. Wir haben jetzt genau KW25. Wer also Ende Dezember investiert hat,bekam gestern seine erste Auszahlung vl.

      Was mich eventuell stutzig macht sind die Walletadresse wo ich hin überwiesen habe. Laut blockchain.info war ich bis jetzt der einzige der dort hinüberwies

  19. Nunja, da hast du wahrscheinlich Recht. Aber habe mir auch noch zwei weitere Wallets angeschaut, die von einer Person, die anscheinend 4 Jahre dabei ist, stammt und da war’s gleich mit den Blockchain-Einträgen. Bin also etwas stutzig.

    Habe zwar selbst mittlerweile einen kleinen Betrag investiert – aber ist halt eine Hochrisikoanlage.

    Bei meiner Überweisung genau das gleiche. Auch bei zwei von mir gesponserten Personen das gleiche. Jeweils nur die Überweisung vom eigenen Invest.

    • und ziemlich rasch die Antwort,dass es überwiesen wurde. Hmmmmm sehr seltsam auf jeden Fall. Ich bin auch nur klein drin.

      Wie gesagt, würde mich interessieren warum alles so geheim ist. Man erfährt ja gar nix. Keinen Bericht nichts. Man kann nach 25 Wochen hoffen,was zu bekommen und die dauern noch 21 Wochen bei mir.

    • Es muss jeder eine eigene Adresse BTC haben, damit es zugeordnet werden kann…..Wie soll das sonst gehen??

  20. Hab nochmal bisschen recherchiert und hier eine Seite gefunden: http://gratismailer.eu/1/user/crypto-privat-index/?profiletab=posts. Diese stellt das System auch mehrmals vor und verwendet Bilder von Richard Branson (Wahrscheinlich mit Photoshop schnell das Logo auf das T-Shirt bzw. in den Hintergrund verschoben) und wirbt mit Ihm als „CPI Direktor“. Außerdem ist ihr eigenes Bild auch nur rein erfunden und wird für Werbezwecke verwendet. Mir wird das ganze immer unseriöser.

  21. Wenn es doch eine DAO ist, dann haben sie auch für jede Überweisung eine neue Wallet-Nummer. Selbst die Blockchain.info bietet unbegrenzt neue Adressen an. Da steckt ein gutes und sinnvolles System dahinter. Denn schließlich soll es ja eben anonym sein. Und wenn alle Zahlungen über 1 Wallet liefen, wäre die gewünschte Anonymität ad absurdum geführt.

  22. Cointipp,du hast es verstanden

  23. Ja, das kann gut möglich sein. Es klingt zumindest danach. Aber sie könnten genauso gut mit dem Geld einfach abhauen. Man hat ja keinerlei Beleg und Garantie, dass Geld wieder zu bekommen.

    • Das ist eine durchaus reale Möglichkeit. Es ist aber eine chance, sowohl zu gewinnen als auch daß die Betreiber abhauen. Und 1 Jahr Vermögensaufbau, also 1 Jahr lang nichts zubekommen, könnte den ein oder anderen durchaus vergessen lassen, daß er was investiert hat. Ich bin im Moment auch noch im Zwiespalt, aber ich denke, ich werde es riskieren. Nicht das maximum von 5000, sondern etwas, was ich als Spielgeld betrachte und nicht weh tut wenns weg ist. Wenn du dir unsicher bist, dann laß lieber die Finger davon. Zweifel sind immer eine Warnung an dich selbst!

  24. Nein ist es nicht, denn du hast eine 120% Garantie bis zur 1. Auszahlung, denn dann bist zu schon aus dem Risiko,
    Bevor hier solch ein dummes Zeug erzählt wird, solltet ihr euch richtig informieren.

    Das steht auch in dem 54 seitigen Report, man muss sich nur die Zeit nehmen und alles sorgfältig lesen.PU8b

    • @ Bitrunner,
      ich kann Dir auch jederzeit gerne einen 54-Seitigen Report erstellen. Das ist ja nun kein Problem 😉 Und ’ne 120% Garantie gibt’s gratis dazu… Nichts für ungut, das Bild mit dem Branson ist definitiv ein Fake. Man kann erkennen, das das Hemd an der Stelle eine Falte hat, die Schrift aber nicht… Neben der Adresse in der Tiefgarage des Johannisburger Mormonentempels ein weiteres Nein-Kriterium.
      Zumal im Bericht zumindest ein fachlicher Fehler vorliegt, den ich aus eigenem Wissen finden konnte.
      Es geht um die Goldbarren. Diese werden angeblich stichprobenartig durch „Edelmetallexperten“ von CPI überprüft. Nun ist es so, das die erwähnten Goldbarren bereits durch einen Prozess bei Heraeus zertifiziert sind und darum auch eingeschweißt verkauft werden. Diese Zertifizierung ist international überall anerkannt. Wie soll dann diese Prüfung stattfinden, ohne die Verschweißung zu beschädigen? Zumal unnötig? Soll hier „Vertrauen“ aufgebaut werden? Das Bild der Goldbarren ist auch „ausgeliehen“, findet sich auf der Seite eines Edelmetallhändlers. Lässt sich über G..le Bildersuche finden. Und warum Heraeus eine deutsche Goldscheideanstalt, obwohl es hier noch gar keine Investoren gibt?

      Was haben wir also? 1. Eine Gmailadresse. 2. Ein paar Bilder. 3. Einen nicht überprüfbaren Bericht. 4. Geheimnisse. 5. Suggerierten Zeitdruck. 6. Aussicht auf große Gewinne. Für eine spannende Wette genug, für ein ernsthaftes Invest zu wenig.

      Regel Nr. 1: Du wirst nur schlauer, wenn Du gegen schlauere Gegner spielst.
      Regel Nr. 2: Je raffinierter das Spiel, desto raffinierter auch der Gegner.

  25. Ich bin mit 5000 eingestiegen, da ich mehrere Leute kenne , die in diesem Programm seit Jahren sind. Alles läuft wie ein Uhrwerk.

    Also alles kein Risiko EN3s

    • LaurenzGabriel

      Hallo Bitrunner, stimmt das wirklich, dass du Leute kennst, die auch eine Auszahlung erhalten haben und jetzt selbst mit 5000 eingestiegen bist? Wäre nett, wenn du ehrlich antwortest, gerne auch per Mail – LaurenzGabiel@t-online.de – Danke schon mal!

  26. @mastermemo, es stimmt auch nicht, dass du 1jahr aufbauphase hast . Es sind schlechthin 25 Wochen,fast alle realen Investments haben diesen Zeitraum, alle anderen sind Ponzis.

    Hier kommst du nach der aufbauphase von 25 Wochen zu deiner 1. Auszahlung von 40 bzw. 50%. Jetzt kommt Phase 2 wo du +25%= 75% deines investment bekommst zuzüglich deine deine Goldstücke

    Ihr bekommt noch mehr Infos nach Bezahlung . Die ich hier nicht veröffentlichen möchte.

  27. Da ich jetzt Mitglied hier bin, kann man mich auch für weitere Hilfe per Mail anschreiben

    • Das ist cool. finde ich sehr gut.Nehme ich auch gerne inanspruch. Mir gefällt ja das Konzept des Kapitalaufbaus. 24Wochen sind zwar lang,aber bei einer Altersvorsoge dauert die Jahre. Aber da habe ich was in der Hand, hier kann ich nur hoffen. Gibt keinen Backoffice-Bereich oder bericht oder ähnliches.

      Du hast gemeint, du kennst einige die schon Jahre dabei sind. Wie läuft das alles ab? bekommen die jede Woche das Geld auf die Bank? Bitcoin werden sie ja nicht vor 5 Jahren bekommen haben?

      Kennst du noch andere solcher Invests? Du hast ja gemeint alle realen Invest haben das. Ich glaube hier würden sich mehr dafür interessieren. Wäre super wenn du da mehr infos hast.

      Freu mich auf eine rege Diskussion ohne nicklichkeiten und Vorwürfe

    • Hallo Bitrunner, danke für Dein Angebot ich würde es auch gerne in Anspruch nehmen! Wie darf ich Dich da am besten kontaktieren, bzw. wie lautet Deine E-Mail Adresse o.Ä. für die Kontaktaufnahme mit Dir? Beste Grüße

    • Hallo nochmal Bitrunner,

      hier also auch meine E-Mail-Adresse unter der Du mich gerne kontaktieren kannst, damit wir uns über dieses Business weiter austauschen können, vielen Dank schon mal im Voraus dafür!: orlandoconverse@gmail.com

    • Hallo @Bitrunner,

      Ganz lieben Gruß.

      Bitte kannst du mir auch BAR ausagekräftige infos bezgl KONTAKTE usw. Senden.

      Was dich überzeugt hat?….

      Thomas.schaumberger@aon.at

      Danke!

    • LaurenzGabriel

      wie schon geschrieben, ich hätte auch gerne mehr Infos über CPI und auch gerne per Mail: LaurenzGabriel@t-online.de – vielen Dank

  28. @ brutus
    Mit der Branson Werbung gebe ich dir Recht,da war wohl ein schwachkopf am Werk.
    Ich berufe mich auf meine Kontakte und die sind echt.
    Risiken gibt es bei jedem Investment und man unterzeichnet auch den Event. Totalverlust.

    Jeder muss allein entscheiden Ja/Nein, das nimmt ihm keiner ab.
    Daher bin ich sehr positiv der Sache gestimmt

  29. @Brutus Das Bild kann keiner gut reden. Fake ist Fake. Das mit den Goldbarren kommt mir auch etwas komisch vor.

    „Was haben wir also? 1. Eine Gmailadresse. 2. Ein paar Bilder. 3. Einen nicht überprüfbaren Bericht. 4. Geheimnisse. 5. Suggerierten Zeitdruck. 6. Aussicht auf große Gewinne. Für eine spannende Wette genug, für ein ernsthaftes Invest zu wenig.“ = Gut zusammengefasst.

    @Hans Peter 24 Wochen – das ist gerade mal ein halbes Jahr. Finde das eigentlich nicht sehr lange. Nun ja Backoffice wird ja ab Stufe 2 freigeschalten lt. Report.

    Das ist eine gute Frage. Wurden die damals noch in Euro ausbezahlt oder wie haben sie das möglichst anonym über den Tisch gebracht?

    @Bitrunner Nun ja – Totalverlust kann natürlich auch passieren. Mal schauen.

  30. Mich würde interessieren, gibt es noch mehr so DAO?

    Hat jemand Infos. Ist ja schwer an siolche zu kommen

  31. Ja, Bitrunner, so ist es, da bin ich ganz Deiner Meinung. Letztendlich geht es immer um Wahrscheinlichkeite. Bitte berichte weiter, ich find’s ja grundsätzlich spannend und wünsche Dir viel Erfolg. Das ist ernst und ohne Spott gemeint 🙂

  32. Aktueller Stand CPI heute ( 25.06.2017 ) : 3.311 von 8.000

  33. @Hans Peter Nun ja der Sinn an einer DAO liegt ja darin im Verborgenen zu agieren, also wirst du wohl kaum leicht an solche Organisationen herantreten können.

    @Brutus Bin auch sehr interessiert. Weitere Infos würde ich auch gerne erfahren.

  34. Hallo Leute, nachdem ich mich seit ca. einem Monat mit dem Thema CPI beschäftige und ich auch einige recherchen durchgeführt habe, bin ich zum Entschluß gekommen in CPI zu investieren. Ich habe einige bereits aktive User ausfindig gemacht und hatte mit denen auch einen Emailverkehr bzw. chats. Mit dem Support hatte ich auch bereits einen recht seriösen Eamilverkehr. Nach meiner Einschätzung könnte man sich ruhig ein angespartes „Spielgeld“ nehmen und in CPI investieren!

    • Wie hast du die ausfindig gemacht? Ich habe fast keine Infos gefunden, außer Leute die jetzt werben dafür.

      Wäre Interessant zu wissen,wie man wo rankommt

  35. @BeKappa Hallo, bin der gleichen Meinung – ein angespartes „Spielgeld“ kann man hier auf jeden Fall investieren. Falls es dann aufgeht, ist das natürlich spitze! Sind 360€ im Monat. Netter Nebenverdienst ohne eine Downline aufbauen zu müssen.

    Würde mich auch dafür interessieren wie du zu den Leuten gekommen bist bzw. sind das Leute die CPI online bewerben?

  36. Warum stoppt das Hirn indem Moment wo die Gier beginnt? Leute, Leute. Sowas ist unmöglich und jeder der nur Ansatzweise normal denken kann weiß das auch. Das Spielgeld sollte man sich sparen oder einfach gleich verbrennen. Vielleicht wird ja aus Rauch Gold. Probiert es aus und sagt mir Bescheid.

    • Wenn es so wäre, würdest es nicht glauben, also wird es dir keiner sagen.

    • Melanie, ich gebe dir ja bedingt Recht…..Aber das ist nun mal das Los aller hier Anwesenden in dem Forum….Jeder versucht, sein Geld zu vermehren und liegt öfters mal daneben….aber wer nicht wagt der nicht gewinnt…. ich kann dir am 30.10. sagen ob es klappt…dann sind meine 24 Wochen vorbei..

  37. @Melanie Woher willst du das wissen ohne es probiert zu haben? Alleine durch die Wertsteigerung der Bitcoins ist das schön möglich. Nunja, wenn es „Spielgeld“ ist kann man ja damit anfangen was man will. Ich investiere es lieber, als es herumliegen zu lassen, denn auf der Bank oder unter dem Kopfkissen wird es auch nicht mehr.

    @Hans Peter Ganz genau!

  38. und die auszuzahlenden Renditen sind ziemlich human …..habe ich weiter oben schon mal vorgerechnet…

  39. @OnlineInvest Im Vergleich zu anderen HYIPs meint sie wahrscheinlich .. Aber ja, es ist möglich.

  40. Hie Leute,

    Ich habe mal eine Anfrage zur Risikoeinschätzung an den CPI-Support geschrieben und bekam folgende Antwort.

    CPI hat einen speziellen Rückversicherungs-Ausfall-Fonds bei der Begründung der DAO vor 7
    Jahren erstellt. Dieser besteht sowohl aus Euro/USD, als auch aus Kryptowährungen und sollte im
    Falle eines weltweiten Finanzcrashs die einbezahlten Investitionen unserer Mitglieder plus 20%
    Entschädigung mehr als nur abdecken. Wir hatten die letzten 7 Jahre die Gelegenheit diesen Fond
    ausreichend zu kapitalisieren, sollte wieder erwartend dieses worst-case-szenario eintreten.
    Dies betrifft aber nur unsere Grundwirtschafts-Basis in der klassischen Fiat-Geld-Form wie sie auch
    im Report beschrieben ist.

    Sollte es zu einem Weltweiten Crash der Finanzsysteme kommen, wären Kryptowährungen einem
    immensen Vorteil unterworfen denn dann würden diese Kurs durch die Decke gehen und ein noch
    nie da gewesenes Ausmaß an Anerkennung erreichen. Da der CPI einige Millionen an Bitcoin und
    anderer Kryptowährungen hält, würden dadurch andere Verluste aus unseren diversifizierten
    Wirtschaftszweigen mehr als nur kompensiert werden und sogar ausreichen Gewinne schaffen, um
    unsere Mitglieder in ähnlicher Form weiter wöchentlich auszubezahlen.

    Wir sind also auf jegliches Szenario vorbereitet, denn so wie die Geldpolitik der Zentralbanken in
    Europa, Asien, Arabien und den USA derzeit aufgebaut ist, muss es früher oder später zu einem
    solchen Crash kommen. Wie wir aus der Geschichte schmerzvoll wissen kommt es durch falsche
    und gierige Geldpolitik immer wieder, alle paar Jahrzehnte zu solch einem Fiasko auf Kosten der
    Allgemeinheit.

    Wer also nicht früh genug auf Krypto-Alternativen gesetzt hat, wird früher oder später erneut sein
    Leergeld daraus zu bezahlen haben.

    Was die Zukunft genau bringt können wir natürlich auch nicht voraussagen aber CPI stellt mit
    seiner breit verzweigten, innovativen und zukunftsorientierten Investmentpolitik eine solide und
    vernünftige Erweiterung eines jeden Portfolios dar. Das wir hier nicht ganz falsch liegen beweisen
    uns auch unsere Mitglieder aus jeder Gesellschaftsschicht die uns seit Jahren ihr Vertrauen
    schenken und bis heute nicht enttäuscht wurden.

    Ich hoffe Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben und verbleibe
    Mit freundlichen Grüßen

    CPI-Support – Samantha Hiller

    Nachtrag:
    Klar sind das alles Argumente die man sehr gerne hören und lesen möchte aber sie haben auch eine gewisse Logik wie ich finde. Naja , wer nicht wagt der nicht gewinnt 😉

    Liebe Grüße Sabrina

  41. Hallo Sabrina,

    danke fürs Posten von der Anfrage!

    Klingt alles wirklich sehr plausibel und stimmig. Muss jedoch auch nichts heißen. Bin gespannt auf November!

  42. Also was die Erfahrung betrifft, mehr als einmal reingefallen. Also auch hier zunächst äußerst skeptisch.
    Deshalb das offizielle Material und die Bestätigungen vom Support mehrmals sehr aufmerksam gelesen.
    Es geht also datum, dass ab 2.600 € jeden Monat das Doppelte ausbezahlt bekommt.
    Das Doppelte!!??
    Bei aller Skepsis: jetzt ziehe ich einmal den offiizellen Gevestor-verlag aus Bonn heran, der zahlreiche
    Investorenbriefe herausgibt. Darunter habe ich im letzten halben Jahr 2 x eine Offerte erhalten, dass
    man die Empfehlungen nachvollziehen kann und damit sein Depot im Monat verdoppelt!!! Es geht also offenbar. Nur muss man da meist um die 10.000 € einzahlen!!!
    Man muss also nur wissen wie. CPI scheint es zu wissen, deshalb bin ich eingestiegen. Dieter

  43. @Dieter Günther

    Ja, bin auch schon oft auf den Deckel gefallen. Darum habe ich immer besonders hohe Vorsicht bei solchen Investments.
    Nun ja, das doppelte klingt wirklich nach sehr viel. Aber es ist möglich.

    Kannst du uns so einen Investorenbrief evtl. weiterleiten?
    Ja, es ist möglich – aber CPI soll ja auch für Kleininvestoren (darum nur bis 5.000€) sein.

    Freut mich dass du dazu entschlossen hast.

    • kannst du googln…

    • Hallo anonym
      dann gehe mal auf den FID Verlag bzw. den Gevestorverlag in Bonn
      dort sitzen die ganzen Verfasser von Börsenbriefen. Nicht alle kann man
      sofort aufrufen, aber viele. Darunter war 23.07.16r auch der von der
      Verdoppelung jede Woche die Rede:

      Zitat aus dem Anfang der Empfehlung:

      Ich setze HEUTE schlicht und einfach 1 Million Euro darauf, dass ich IHNEN helfen kann, nicht nur reich … sondern irre reich zu werden.

      Ich spreche davon, Ihnen – Woche für Woche – Möglichkeiten zur Geldverdopplung zu liefern, die Sie tatsächlich zum Millionär machen können.

      Ich konnte mich damals nicht beteiligen, weil die geforderte Anfangssumme für mich zu groß war.
      Aber das Konzept gab es.

      Dieter Günther

  44. Hallo, weiss einer den aktuellen Mitgliederstand in Europa? Ich danke.

  45. Sorry
    4212

  46. LaurenzGabriel

    Hallo, ich interessiere mit auch für CPI – bin jetzt allerdings auf folgendes gestoßen – was haltet ihr davon (aus dem Internet von einem anderen System „blue privat list“): Ich habe eine Info zugeschickt bekommen und möchte vor dem bezahlen überprüfen, ob das echt sein kann. Die Firma gibt es angeblich schon 7 Jahre. Auch eine Webseite existiert von einem Kunden der seine Auszahlungen veröffendlicht. Wer kennt es aus Amerika oder Australien, denn dort sind die max. 10000 Mitgleider schon erfüllt. In Europa sind es erst 1186. Wer weiß mehr?Diese Information wird Dein Leben verändern! Wir belohnen unsere Privat-Investoren – bereits im ersten Level – nicht nur mit einer wöchentlichen Rendite von 50% bis 75% Ihrer einmaligen Einlage ab 100 Euro, sondern auch mit dem krisensichersten Zahlungsmittel aller Zeiten – MIT GOLDBARREN! Und das, auch ohne dass Sie neue Mitglieder werben müssen. Zusätzlich erhalten Sie 104 Wochen lang, jede Woche – ein Stück – 1Gramm 999,9 Feingold-Barren mit 24 Karat, inkl. Zertifikat, gutgeschrieben und einmal im Monat per FedEx zugeschickt. Beim derzeitigen Goldpreis von ca. 40.- Euro Pro 1Gramm Goldbarren, sind das: 104Gramm, einzelne Feingold-Barren x 40.- Euro ist: 4160.- Euro in Gold, Wert-Tendenz stark steigend. Sie erhalten nach einer kurzen Antwortnachricht an mich weitere wichtige Details. Schreiben Sie in dem Sie auf Antworten klicken nur in Betreff: Goldinfoanforderung. So kam die Werbung“

  47. LaurenzGabriel

    Ein weiteres, SEHR ähnliches Projekt, ist der „Metaphasen-Gold-Sparplan“ – auch vor ca. 7 Jahren gegründet und fast die identische Werbung.
    Da ich (je nach dem, dummerweise) schon ein paar hundert Euro in CPI investiert habe, wollte ich jetzt doch etwas mehr Infos (um eventuell noch etwas Geld „nachzuglegen“) – allerdings so langsam habe ich meine Zweifel, ob das nicht alles der selbe Betrug ist?! Was meint ihr dazu?

  48. @OnlineInvest Ja, hab ich gemacht. Da hat der Herr Günther mit allem Recht.

    Aktueller Mitgliederstand 16.07: 4409.

  49. Hatte nach Ablauf meines 10-Tages-Verlängerungsantrages noch einmal nachgefragt, ob ich nicht doch noch einzahlen könne. (War etwa einen Monat her).
    Sie schrieben heute, dass es ausnahmsweise noch möglich sei auch nach Ablauf der Frist noch einzuzahlen.

    Also wenn ihr mich fragt, klingt das ziemlich unseriös. In einer früheren e-mail schrieben sie ja, dass es danach auf keinen Fall mehr möglich sei, noch einzuzahlen und man dann ein Leben lang für die CPI Mitgliedschaft gesperrt ist.

    was sagt ihr dazu?

    • LaurenzGabriel

      das finde ich jetzt nicht so fragwürdig, da cpi in der Mail schreibt, man kann noch „nachlegen“ bis die Aufbauphase (8000) drin sind – und dann nicht mehr.
      Aber, wie gesagt, dass es sehr ähnliche Systeme schon gab wo auch später nichts ausgezahlt wurde, dass finde ich sch… -„blue privat list“ und „Metaphasen-Goldsparplan“ – dann natürlich, kann jeder machen, die Mail, dass alle Gründer bei eine Flugzeugabsturtz ums Leben kam usw. – meine Posts mit den Internetseiten und Mail Adresse wurde gelöscht – warum auch immer?!

      • Zu Blue privat List ,es war ein Scam u.ist seit ca 3 Jahren weg!
        Zu cpi, ja sie machen derzeit eine Ausnahme, da es letzte Kontinent ist .

        Und bedingt durch den Absturz des Bitcoins, weil eine neue Software bis zum
        31.7. weltweit aufgespielt wird. Im August läuft es dann wieder normal.
        Daher sind solche Äußerungen apnoe23 unqualifiziert!!!

        Sorry , musste sein!!!

    • Wie soll es jetzt unseriös sein ,weil sie dein Aufstockungswunsch nachkommen,zwar verspätet aber du wolltest es und sie haben dir eine Nachfrist gegeben. Wie würdest du denken ,wenn Sie es nicht machen. Hättest es wahrscheinlich auch bekrittelt

      • Hab mir nochmal die Eingangsmail durchgelesen und ihr habt recht damit, dass sie nicht explizit schreiben, dass der Zug dann abgefahren ist.
        Ebenn noch möglich bis die Grenze erreicht ist…

  50. ….. das die „Anderen“ vielleicht Trittbrettfahrer sind hat aber noch niemand in Betracht gezogen – oder?

    Und wenn alle die einbezahlt haben auf einen sehr gut aufgezogenen Fake reingefallen sind – bei wem war es der erste?

    • @docpepper du hast recht, das sind keine trittbrettfahrer, sondern Betrüger !!!!
      davon gibt es im Internet 1000.

      CPI Ist real u.wer weiter nach krümeln sucht, wird auf der Strecke bleiben

      • LaurenzGabriel

        Hallo Bitrunner, du kennst dich mit CPI anscheinend etwas aus und hast, nach eigenen Angaben 5000 Euro, investiert. Außerdem kennst du Leute, welche in CPI drin sind und schon jahrelang Auszahlungen bekommen, richtig?
        Da ich bereits investiert bin und noch etwas nachlegen möchte, würde ich dich bitten mir, falls vorhanden, die Nachweise/Informationen zukommen zu lassen. Um weiteres Geld nachzulegen, auch für meine beiden Söhne, hätte ich gerne Beweise, dass es wirklich real ist und kein Betrug. Gerne auch per Mail, falls du hier nicht posten willst – LaurenzGabriel@t-online.de – Vielen herzlichen Dank!

      • Dem gibt es nichts hinzu zufügen..!

      • Dein Wort in Gottes Ohr (-;

      • Hallo Bitrunner,
        kannst du mir mal bitte mehr über die Nachweise deiner Bekannten berichten, die da schon jahrelang Auszahlungen haben? Ich bin jetzt schon so oft reingefallen und immer hieß es, dass alles topseriös ist. Das einzige, was mich jetzt noch überzeugen könnte, sind tatsächliche Nachweise und keine gefälschten Berichte. Kannst mir gerne an meine Mail Adresse antworten: jschnackig@aol.de

  51. Hallo,
    habe einfach direkt den Support wegen ähnlichen, betrügerischen Projekten angefragt.

    Hier die Antwort, die für mich genug Klarheit schafft und mich überzeugt, dass CPI real ist:

    „Diese zwei Trittbrettfahrer sind uns bekannt und schon einige Jahre weg vom Markt, vielen Dank für die Information wir werden es an unsere Rechtabteilung weiterleiten. CPI ist jedoch kein solches Ponzisystem das nur Geld einsammelt da können Sie unbesorgt sein. Wir zahlen unsere Mitglieder zuverlässig seit 2010 wöchentlich aus und schon in Kürze sind die EU Neumitglieder auch dabei“ (…).

    Leider gibt es immer wieder Berichte über Trittbrettfahrer die versuchen unser Konzept zu kopieren bzw. Menschen aus betrügerischer Absicht um Ihre hart verdienten Ersparnisse zu bringen. Seien Sie versichert das es sich bei Crypto-Privat-Index um das Original handelt. Zudem sind wir eine dezentrale-autonome-Organisation die es in der Form zuvor noch nie gegeben hat.

    Wenn nun also Ähnlichkeiten mit anderen Konzepten am Markt auftreten so sind diese höchstwahrscheinlich von uns übernommen und unerlaubt kopiert worden. Leider lesen wir öffter über solche Fällen und weisen eine Zusammenhang mit unserer dezentralen, autonomen Gemeinschaft entschieden und konsequent zurück.

    Wir sind bestrebt jede Art von betrügerischen Machenschaften die uns in einem zwielichtigem Licht erscheinen lassen, juristisch zu verfolgen und aufzuklären um unseren seit 7 Jahre andauernden guten Ruf aufrecht zu erhalten! Wir haben dafür eine eigene Juristenabteilung bereit gestellt deren Aufgabe es ist, sämtlichen Hinweisen in dieser Richtung nachzugehen und diese konsequent sowie lückenlos aufzuklären. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bitten, alle Daten die Sie über CPI Nachahmer besitzen uns zukommen zu lassen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe, solche kriminellen Subjekte aufzuspüren um zu versuchen diese juristisch zu eliminieren.

    Es tut uns für alle Menschen aufrichtig leid, die zum Opfer einer solchen Organisation geworden sind aber noch einmal, CPI hat damit rein gar nichts zu tun“.

  52. Mal auch mit 600 Euro eingestiegen.

    Der Stand unserer vollwertigen CPI-Europa-Mitglieder
    bis zum 18.Juli 2017 liegt bei: 4.523 von 8.000

  53. Na seht ihr, die cpi Leute haben auf jede Frage eine Antwort. Sollte es nun widererwartend doch ein Fake sein, was nie auszuschließen ist, wurde das Ganze langer Hand bis ins kleinste Detail , über Jahre vorbereitet.

    Ich hoffe bzw.weiß es, dass es kein Betrug ist.
    Da ja alle hier mich fragende Mitglieder schon investiert haben,
    werde ich von weiteren Beantwortungen Abstand nehmen.

    Gruß
    Bitrunner

    • Hallo Bitrunner

      Ihre hoffnungsvollen Ausführungen in Ehren. Nur, den geringsten Beweis, dass es tatsächlich real ist konnten sie nicht erbringen.
      Woher also ihr „Wissen“ – nicht zu verwechseln mit Glauben?

  54. LaurenzGabriel

    Hier mal meine Antwort: „CPI Support Bericht über Trittbrettfahrer:
    Leider gibt es immer wieder Berichte über Trittbrettfahrer die versuchen unser Konzept zu kopieren bzw. Menschen aus betrügerischer Absicht um Ihre hart verdienten Ersparnisse zu bringen. Seien Sie versichert das es sich bei Crypto-Privat-Index um das Original handelt. Zudem sind wir eine dezentrale-autonome-Organisation die es in der Form zuvor noch nie gegeben hat.

    Wenn nun also Ähnlichkeiten mit anderen Konzepten am Markt auftreten so sind diese höchstwahrscheinlich von uns übernommen und unerlaubt kopiert worden. Leider lesen wir öffter über solche Fällen und weisen eine Zusammenhang mit unserer dezentralen, autonomen Gemeinschaft entschieden und konsequent zurück.

    Wir sind bestrebt jede Art von betrügerischen Machenschaften die uns in einem zwielichtigem Licht erscheinen lassen, juristisch zu verfolgen und aufzuklären um unseren seit 7 Jahre andauernden guten Ruf aufrecht zu erhalten! Wir haben dafür eine eigene Juristenabteilung bereit gestellt deren Aufgabe es ist, sämtlichen Hinweisen in dieser Richtung nachzugehen und diese konsequent sowie lückenlos aufzuklären. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bitten, alle Daten die Sie über den MEGAPHASENGOLDPLAN noch besitzen uns zukommen zu lassen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe solche kriminellen Subjekte aufzuspüren um zu versuchen diese juristisch zu eliminieren.

    Es tut uns für alle Menschen aufrichtig leid, die zum Opfer einer solchen Organisation geworden sind aber noch einmal, CPI hat damit rein gar nichts zu tun.
    Ich hoffe Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen
    CPI-Support – Claudia Kuoni“

  55. LaurenzGabriel

    kommt das keinem komisch vor? „Guten Ruf“??? Wo? ich finde absolut NICHTS im Netz ??!!
    und dann völlig übertrieben: „Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe solche kriminellen Subjekte aufzuspüren um zu versuchen diese juristisch zu eliminieren.“
    oder „Wir haben dafür eine eigene Juristenabteilung bereit gestellt deren Aufgabe es ist, sämtlichen Hinweisen in dieser Richtung nachzugehen und diese konsequent sowie lückenlos aufzuklären.“

  56. Lieber Laurenz,
    Wenn dir alles so suspekt ist, dann mach einen Haken dran.

    Die Welt dreht sich weiter!

    Gruß
    Bitrunner

    • LaurenzGabriel

      ich würde es ja sehr gerne glauben 😉

      • Hans Peter Höderl

        Wissen wirst du es nie, nur wennst es riskierst. Wenn ich mir anschaue, was da noch für Programme gibt und wie aggressiv die beworben werden. Der letzte war super. „Wenn du 1000€ investierst kommst in eine supergeheime mit Tradingsignalen die sind super. er gibt Gratissignale.“ kassiert fettprovosion in einem PRogramm wo ich mein Geld nie rausbekomme solange ich nicht auch 30 LEute dazu benutze es zu machen.

        Das war schon fast cybermobbing was der gemacht nur weil ich keine 1000€ in ein Programm stecke wo ich 0,5% bekomme.

        Lieber verbogen wo die mitgliedschaft begrenzt ist als Programme die Pläne haben mit 30 000€ und nach 2 Monaten schauen alle,weil es Geld weg ist

  57. Waltraud Richter

    Hallo!
    Ist das hier auch Deine Seite? https://www.dbmoneyworld.com/2017/05/21/crypto-privat-index/ oder hat man Dir die Texte geklaut? Es gibt ja auch Supportmitglieder, die den Europa-Markt erobern möchten und ihre Belege veröffentlichen. Den Teilnehmern ist das verboten, misst man dort mit zweierlei Maß???

    • So , ich versuche es noch einmal.
      1.Was meinst du mit deiner Frage,dass die Teilnahme für Mitglieder verboten ist?
      2. wie kommst du zu der Annahme, dass Supportmitglieder Werbung machen.kannst du das belegen?

      • Waltraud Richter

        Sorry, ich habe erst heute wieder hier nachgesehen…
        Es geht um folgende Werbeseite: http://gratismailer.eu/1/user/crypto-privat-index/?profiletab=posts Dort erscheint der Name „Marion Kaiser“ und bei der Aufstellung der Supportmitglieder erscheint ebenfalls der Name „Marion Kaiser“

        CPI-EU – Support Mitarbeiter:
        Claudia Kuoni
        Theresa Grandi
        Roberta Frick
        Samantha Hiller
        Eva Rubrecht
        Marion Kaiser
        Marc Hoffmann
        Susan Niederl
        Karl Wend

        Obendrein sind auf dieser Seite Bilder eines Multimilliardärs gepostet mit dem CPI-Logo auf dem Hemd. Das ist eindeutig eine Fälschung, hier das Originalfoto: http://www.endourpain.org/supporters/

        Die Teilnahme ist natürlich nicht für Mitglieder verboten, aber das Fälschen von Fotos prominenter Persönlichkeiten wirft kein gutes Licht auf CPI. Ich habe auch Kontakt mit einem Mitglied, der seine Belege veröffentlichen darf und alle anderen Teilnehmer dürfen es nicht… Mal so, mal so…

  58. @waltrud Richter
    Woher weißt du, dass Supporter Werbung machen?
    Wäre interessant das zu wissen!!!!

    Würde mich freuen, wenn wir das heraus bekommen könnten.
    Da mir das auch aufgefallen ist,vielleicht vertue ich mich auch.

    Was dem Sachverhalt widerspricht ist, dass Leute ohne Sponsor ,
    Guten Sponsoren untergeschobenen werden, nach Beendigung der Aufbauphase

  59. Warum wird mein post an die waltraud Richter nicht aufgenommen?

  60. @Waltraud Richter Das sind Belege die offiziell von CPI freigegeben wurden wie ich auf Nachfrage beim CPI-Support erfahren habe. Deshalb sind auch überall die gleichen Goldbarren-Lieferungsbilder etc. – Also auf allen Werbeseiten.

  61. In der E-Mail die automatisiert ankommt, wenn man eine leere E-Mail abschickt steht nun: „Der Stand unserer vollwertigen CPI-Europa-Mitglieder
    bis zum 24.Juli 2017 liegt bei: 5.059 von 8.000
    ACHTUNG:

    CPI-Neumitglieder- AUFNAHMESTOPP voraussichtlich – Mitte/Ende August evtl. früher !!!
    Alle CPI Bewerbungen bis zum ausgerufenen Aufnahmestopp werden noch für eine
    CPI-Gründer-Mitgliedschaft berücksichtigt.

    Danach gibt es AUSNAHMSLOS keine CPI Aufnahme und auch keine Einlage-Aufstockungsmöglicheit mehr!

  62. Thomas Froehlich

    Eine dezentrale Organisation, die immer zentral antwortet, da musste ich schon mal lachen. Das dezentral kommt gut im Zusammenhang mit Bitcoin und co.

    • CPI-Interessent

      Wenn man nun mal bedenkt, dass die Mitglieder-Aufbauphase recht kurz ist (zentral abgewickelt) und die Lebensdauer des Programms lange (sein soll) ist die dezentrale Phase im Anschluss für mich nachvollziehbar….

    • Hans Peter Höderl

      wie meinst zentral antwortet?

  63. @Thomas Froehlich Ja, wie meinst du das mit „zentrale Antwort“?

  64. Stand heute, 1.8.2017 um 15:50:
    6.156 von 8.000

  65. Stand Heute 03.08 6381/8000

  66. Der Stand unserer vollwertigen CPI-Europa-Mitglieder
    bis zum 04.August, 2017 liegt bei: 6.878 von 8.000

    ACHTUNG: CPI-Neumitglieder- AUFNAHMESTOPP voraussichtlich – 10 August
    evtl. früher !!!

    DERZEIT KÖNNEN UNSERE ANTWORTEN ETWAS LÄNGER DAUERN, BITTE GEDULDEN
    SIE SICH UND SENDEN SIE AUCH BITTE KEINE ANFRAGEN ODER
    ZAHLUNGS-BESTÄTIGUNGEN DOPPELT, SONST DAUERT DIE ANTWORT DES SUPPORTES
    UM EINIGES LÄNGER. JEDER BEKOMMT ANTWORT.
    VIELEN DANK

  67. Der Stand unserer vollwertigen CPI-Europa-Mitglieder
    bis zum 04.August, 2017 liegt bei: 7.214 von 8.000

    Das wären von Gestern auf Heute 833 neue Mitglieder ?!

  68. Heute Vormittag hat der Finanznachrichtendienst GoMoPA eine Warnmeldung in ihren Pressemitteilungen zu CPI herausgegeben.

    http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=2363&meldung=CPI-Crypto-Privat-Index-Bitcoin-und-Goldspar-Verein-mit-gefakten-Chefs

    Irgendwie erinnert das ganze Gebilde von CPI Crypto-Privat-Index Europa an die Betrugsmachenschaften von Comex Premier vergangenen Jahres. Da hatte sich der Macher von Comex Premier, ein gewisser „Michael Peters“ sich mit falschem Namen präsentiert und Fotos aus dem Internet heruntergeladen, um seine wahre Identität für seine Betrugsgeschäfte zu verschleiern. Ähnliches Vorgehen findet sich auch bei CPI.

    Es gibt keine Nachweise, dass CPI seit 7 Jahren existent ist und bisher ausbezahlt bzw. die 1g Goldbarren versendet hat. Eine sogenannte DAO ist natürlich hervorragend geignet missbraucht zu werden, um mit der damit einhergehenden Anonymität in aller Gemütsruhe Betrugskonzepte zu generieren und zu betrügen.

    Stand der aktuellen aktiven Vollmitglieder heute: 6.878 von 8.000

  69. Der o.g. Nachrichtendienst „Gomopa“ warnt vor CPI.

    Es ist allerdings viel negatives im Internet gegen Finanznachrichtendienst „Gomopa“ zu finden.

    Hier einige „Auszüge“…

    „Die Zeit“: „Wie der Finanznachrichtendienst Gomopa gegen Betrüger kämpft und dabei selbst dubiose Geschäfte macht“.
    http://www.zeit.de/2013/11/Finanznachrichtendienst-Gomopa

    Facebook: „Hat der Finanznachrichtendienst Goldman, Morgenstern und Partners (GoMoPa) Dutzende deutsche Investmentfirmen massiv unter Druck gesetzt? Unterlagen, die NDR und „SZ“ einsehen konnten, zeigen ein System, in dem Schmähkampagnen und Drohungen offenbar zum Alltag gehören“.
    https://www.facebook.com/panorama.de/posts/618086628329011

    oder HIER:
    ​“Schwere Vorwürfe gegen Finanznachrichtendienst GoMoPa​. ​Wer zahlt, kann selbst bei windigen Geschäften mit Unterstützung rechnen​“.​
    http://www.udo-leuschner.de/energie-chronik/150414.htm

    und an vielen anderen Stellen.

    Jeder kann sich also selber ein Bild machen…

  70. Jeder vernünftige Mensch weiß was u. wer hinter GOMOPA steht !!

    Solchen Spitzbuben wird ja wohl niemand hier trauen.
    Jeder der bei CPI eingeschrieben ist, sollte sich schnellstens
    die Antwortmail anfordern,damit er weiß was los ist !!

    Ab Dienstag kehrt eh die Ruhe ein !!

    Schönes sonniges WE u.lasst euch von solchen A….löchern nicht
    verrückt machen

  71. Der Stand unserer vollwertigen CPI-Europa-Mitglieder
    bis zum 05.August, 9:00 Uhr, 2017 liegt bei: 7.428 von 8.000

    ACHTUNG: CPI-Gründungs-Mitglieder- AUFNAHMESTOPP 7. August. 2017 – 24:00 Uhr (MEZ)

  72. Gruss .
    Habe frage für Admin, in obengeschriebenen Titel habt ihr in CPI Inwestiert in Jahr 2016.
    Dass heist , zum heutigen Zeitpunk sollten sie erste gewinne machen ?

    Ja oder Nein
    Mfg. Mat…

  73. Hallo,
    die Belege die ihr aus 2016 habt sind die plausibel und echt? Ich habe mich zwar über euren Account dort angemeldet umd habe jetzt die Freigabe zur Einzahlung erhalten aber bin noch etwas unsicher, das hört sich alles zu gut an.

  74. @admin Ihr habt Mitte Mai investiert; was passierte im Anschluß ausser der Bestätigung des Empfangs? Mein Antrag wurde „genehmigt“ und die Einzahlungsfrist endet in 10 Tagen. Mich würde interessieren, ob z. B. der bisher tätige support auch in der Wartezeit von 24 Wochen zur Verfügung steht. Der Zugang zum backoffice wird erst kurz vor Ablauf, bzw. zum Beginn der AZ Phase freigegeben. Was ist in der Zwischenzeit, wird die „schweigend“ verbracht? Wäre blöd, denn täglich nagt der Zweifel an einem und stellt unangenehme Fragen, wie man auch hier im Forum sieht! Wäre schön, wenn ihr noch irgendetwas auskramen könntet; ich stehe wie gesagt kurz vor der Entscheidung!

  75. Ab jetzt ist Schluss mit fragen !!!
    Es gibt keine Infos mehr4

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlichtBenötige Felder sind markiert *

*

*

Optionally add an image (JPEG only)

Disclaimer: Cashfreak ist weder Inhaber noch Betreiber der hier vorgestellten Programme. Die Inhalte dieser Website dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die in den vorgestellten Programmen gegebenen Informationen sind lediglich für den eigenen Gebrauch. Die Leser sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten von CashFreak eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen. Einige der hier gelisteten Programme sind je nach Gesetzteslage möglicherweise in einigen Ländern illegal. Wir weisen nochmal ausdrücklich darauf hin, das Sie in solche Programme nicht investieren sollen, wenn Sie nicht bereit sind, das eingesetze Kapital auch verlieren zu können. Alle hier vorgestellten Programme sind mit einem sehr hohen Risiko belastet und können zum Totalverlust des eingesetzten Kapital führen.