Home > SEO > Mit aktuellen Nachrichten kurzfristig Traffic generieren

Mit aktuellen Nachrichten kurzfristig Traffic generieren

Trotz des sehr jungen Alters meines Blogs cashfreak.de konnte ich gestern mit einer aktuellen Nachricht über den Tod des Rechtspopulisten Jörg Haiders aus Österreich mit einer Veröffentlichung eines Artikels in den frühen Morgenstunden sehr gut Traffic generieren.

Mal abgesehen vom Inhalt der Nachricht, was bestimmte Menschen als unmoralisch erscheint, ist es doch gelungen allein auf diesen Beitrag innerhalb von 24 Stunden 192 Besucher, die meist über Google kamen, zu ergattern.

7 Uhr früh sah ich in „Bild Online“ die Schlagzeile und dachte, da könnte man doch einen Artikel darüber schreiben. Da dies die Schlagzeile des Tages war und ich dachte, da wird sicherlich ein großes Suchvolumen in den Serbs stattfinden. Gesagt, getan. Um 8.00 Uhr früh war der Artikel online und einige Minuten später bereits in den Suchergebnissen auf Seite 1 zu finden.

Und dann ging es schon los. Mit „Jörg Haider ist tot“ kamen die Besucher. Der Balken der Besucherzahlen wuchs stündlich in die Höhe. Bis dann die großen Nachrichtenportale mit Ihren Berichten darüber meinen Artikel langsam auf Seite 2 verdrängten und sich der Besucherstrom dadurch langsam verringerte. Trotzdem war ich sehr zufrieden, was diese aktuelle Nachricht an Traffic brachte.

Fazit: Früh aufstehen lohnt sich. Nach aktuellen Schlagzeilen, die für die Masse interessant erscheinen zu recherchieren, einen kurzen Artikel darüber schreiben und zu veröffentlichen bringt zumindest kurzfristig Traffic. Und wer seine Adsense Anzeigen klug platziert, kann damit auch noch ein bisschen Geld verdienen.

Screenshot von bloggerei.de - 192 Besucher mit dem Artikel Jörg Haider ist tot

Screenshot von bloggerei.de - 192 Besucher mit dem Artikel Jörg Haider ist tot

Autor: admin

Flexibit – Hyip mit 3,3% täglich für Lifetime

5 Kommentare

  1. Aktuelle News die viele Menschen bewegen mit denen lässt sich Traffic genieren. Auch wenn Tod zum Traffic genieren wohl nicht so ein tolles Thema ist.

  2. Ja das ist definitiv so. Ob das Stammleser bringt, bezweifel ich, aber um Geld zu verdienen, sicherlich ein gutes Lockmittel 😉

  3. Moin,

    ich hatte es zwar auch mit der Schlagzeile versucht, war aber wohl zu spät dran um noch irgendwas vom Traffic abzubekommen.

    Wer zuerst schreibt und schnell von google und technorati gefunden wird, bekommt meistens viel Traffic und wenn man noch die Zeit hatte Werbeeinblendungen zu bauen, hat man einen guten Tag gehabt.

  4. Ich finde es geschmacklos, wenn man aus dem Unglück anderer Menschen Profit schlagen möchte, egal ob über herkömmliche Medien oder in einem Blog.
    Die Menschen wurden in den letzten Jahren durch die Medien zu einer „sensationsgeilen und leicht manipulierbaren Meute“ erzogen, jeder will nun immer alles sofort inklusive aller noch so unschönen Details wissen.

    Ich gratuliere dir trotzdem zu deinem Besuchererfolg. Ob jedoch der Ansatz „Besucher um jeden Preis“ der richtige Weg ist, sollte uns Bloggern zu denken geben.
    (Bitte nicht persönlich nehmen, es ist nur meine Meinung.)

  5. Ich habe mich mit diesem Thema während der WM beschäftigt und konnte eine bis dahin absolut unbekannte und uninteressante Seite beobachten, die mit Ihren Posting zur WM sicher ein paar tausend Euro Umsatz fahren konnte. Es stimmt, wichtige aktuelle Themen können kurzfristig Traffic generieren und somit eben auch Umsatz!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlichtBenötige Felder sind markiert *

*


*

Optionally add an image (JPEG only)

Disclaimer: Cashfreak ist weder Inhaber noch Betreiber der hier vorgestellten Programme. Die Inhalte dieser Website dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die in den vorgestellten Programmen gegebenen Informationen sind lediglich für den eigenen Gebrauch. Die Leser sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten von CashFreak eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen. Einige der hier gelisteten Programme sind je nach Gesetzteslage möglicherweise in einigen Ländern illegal. Wir weisen nochmal ausdrücklich darauf hin, das Sie in solche Programme nicht investieren sollen, wenn Sie nicht bereit sind, das eingesetze Kapital auch verlieren zu können. Alle hier vorgestellten Programme sind mit einem sehr hohen Risiko belastet und können zum Totalverlust des eingesetzten Kapital führen.