Home > SEO > Von 1000 auf 20.000 Besucher innerhalb eines Tages

Von 1000 auf 20.000 Besucher innerhalb eines Tages

Traffic generieren durch aktuelle ArtikelAls ich mir gerade die Besucherzahlen der Top Blogs auf www.bloggerei.de angesehen habe, staunte ich nicht schlecht, als ich an Nr. 2 den Blog von sportlivestream.de sah mit fast 20.000 Besucher heute. Obwohl der Blog erst seit November 08 online ist, schaffte er es mit einem sehr kurzem, aber Top aktuellen Artikel diese gigantische Besucherzahl im zweiten Monat an einem Tag zu erreichen.

Grund: Die Ankündigung des Top Bundesliga Spiels FC Bayern München – TSG Hoffenheim LiVE.

Der Blog-Betreiber kündigte lediglich in sehr wenigen Sätzen das Bundesligaspiel an mit einem Link zu einem Livestream, und bekam mit diesem Artikel wirklich sagenhaften Traffic. Da das Spiel nur im Pay-TV übertragen wurde, suchten natürlich viele Fans im Internet, um vielleicht dort eine Quelle für eine Live-Übertragung zu finden. Mit diesem Ansturm hatte der Blogbetreiber sicherlich nicht gerechnet. Zwei kurze Affiliate-Links zu Amazon zu Trikots der beiden Mannschaften und der Artikel war perfekt.

Wieder einmal ein Beweis, dass durch aktuelle Blog-Artikel eine riesige Menge an Besuchern generiert werden kann. Gratuliere dem Blog-Betreiber für die gelungene Aktion.

Update: Auch bloggylicious.de hatte mit dem selbigen Beitrag eine Explosion der Besucherzahlen!

Haftungsauschluss:
Alle auf Cashfreak vorgestellten Programme spiegeln lediglich wieder, was Cashfreak oder ein Mitglied (Programmvorsteller) für sich selber entschieden haben und sind reine Information und schon gar keine Investberatung im Sinne §34. Es werden grundsätzlich keine Garantien und Ergebnisprognosen gegeben. Sollten Sie sich für die Teilnahme an einem dieser Programme entscheiden, erkennen Sie an und stimmen zu, dass keinerlei Garantien, Zusagen, Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art über Ihre Zukunftsaussichten oder Gewinne gemacht werden können. Es gibt keine Garantie, dass alle früheren Erfolge oder vergangenen Ergebnisse zu Gewinn oder Einkommen führen werden. Jegliche Aussagen in Bezug auf Einkommen oder Gewinn sind nicht als „Durchschnittsverdienst“ zu betrachten. Sollten Sie sich für die Teilnahme an einem der Programme entscheiden, erkennen Sie an und stimmen zu, dass Sie über die Risiken eines teilweisen oder kompletten Verlustes des eingesetzten Kapitals hiermit unterrichtet wurden. Es kann und wird keine Haftung für mögliche Schadenfälle jeglicher Art übernommen werden, die durch Ihre eigenen Entscheidungen und Handlungen entstehen könnten.

21 Kommentare

  1. Das war natürlich auch Top Spiel. Aber die Steigerung ist schon sehr genial.

  2. Ich hab´s immerhin auf 2645 geschafft 😛

  3. @bloggylicious: Hast ja auch eine schöne Kerze geschafft, habe ich gesehen. Gratuliere auch dir……

  4. Ich war, wie du schon schreibst, selbst überrascht 😉 Aber danke für deinen Artikel! 😉

  5. Sätzen das Bundesligaspiel an mit einem Link zu einem Livestream..

    ich bin kein Anwalt -das mal vorweg 😉

    Aber Frage – ist es nicht verboten Livestreams zu verlinken? Ist ja ähnlich wie kino.to?

  6. @admin: Ja, unglaublich…mein Blog besteht seit einem halben Jahr und der Beitrag ist mit Abstand (4x) so oft gelesen worden wie meine ersten Einträge an einem Tag 😉

    @Sprtlivestreamer: Glückwunsch …
    @Steffen: Gute Frage, ist das illegal?

  7. @steffen: Na, dass ist ja mal interessant. Darüber hab ich mir keine Gedanken gemacht, ob das legal ist. Werde mich mal schlau machen.

  8. hi cashfreak – hi bloggylicious

    mittlerweile ist der pingback da 😉 Habe darüber einen längeren Beitrag geschrieben. Denn viele Blogger wissen darüber nicht bescheid.
    Grüße

    Steffen

  9. aso netter Blog – hab mal deine Artikel quergelesen und dich mal in den Feedreader gepackt 😉

  10. Danke für den Hinweis…ich persönlich habe ja auch ein premiere Abo 😉

    PS: Bin übrigens jetzt Bundesliga Konferenz schauen 😉

  11. Kino.to bindet ja die „Streams“ der Filme direkt in ihre Seite – somit ist davon auszugehen, dass sie auch direkt dafür verantwortlich sind – im Blog sind es Links (auch keine Dauerhaften), hinter denen sich Channels verstecken, die wiederrum nur schwer zuzuordnen sind – aber ich habe heute festgestellt, dass einige Streams geschlossen wurden, weil sie gegen das Copyright verstoßen haben (so stand es da) – warten wirs mal ab… Ich streame die Sachen ja nicht, daher ist es ähnlich einem Linkverzeichnis…

  12. Die Verlinkung von ein Stream verstößt gegen die Urheberrechte.

    Dagegen ist die Verlinkung/Einbindung von ein You Tube bzw. My Video im Blog aus diese Sicht vollkommen unproblematisch.

  13. Lol.-.. Hammer Aktion! Muss man schon sagen!

    Gruß
    Will

  14. Danke Peter für die Klarstellung und

    Servus Will als neuer Kommentar!

    Jetzt haben wir noch Klarheit über die Copyrights bei Livestreams bekommen. Dank des sehr erfolgreichen Artikels von Sportlivestreamer und dem Ansprechen der Copyrights von Steffen. Hier nochmal der Artikel von Stefan zum Thema: Link zu Stream Angebot (Fußball) legal oder illegal?

    http://www.niftz.com/link-zu-stream-angebot-fusball-legal-oder-illegal

  15. Enorm – zumal es für eine neue Website ja ziemlich schwierig sein dürfte mit dem Keyword schnell ne gute Platzierung zu bekommen. Das ist aber wahrscheinlich der Hoffenheim-Bonus. Der Name ist noch nicht so oft genannt. Und im Bezug mit Bayern München wohl auch noch nicht. Mit einem Livestream von Bayern gegen Real Madrid wäre das wohl schwieriger gewesen;-)

  16. wow klasse Aktion. Find ich auch Super. DAs schärft das Bewustsein für traffic aktionen für den eigenen blog. Die Illegalität ist natürlich ein thema was man davor klären sollten.
    Klasse artikel weiter so.

  17. Wow, ich habe nicht gewusst das man einen Stream nicht verlinken darf ! Danke für diese Hinweise in diesem hilfreichen Blog.

    Grüße
    Torsten

  18. Na ja, ob das legal ist? Wenn ich zu einem toppaktuellen Kinofilm auf eine andere Seite verlinke, bei der dieser angeschaut werden kann, bekomme ich sicher auch tollen Traffic. Mir wäre das aber viel zu riskant! Nennt mich feige … 🙂

  19. Das ist echt strafbar? Was darf man denn überhaupt noch in Deutschland? Also wirklich ich finde das etwas übertrieben. Aber ich kann Aaron jetzt nur recht geben, dann sollte man das auch nicht machen, wenn es nicht erlaubt ist, auch wenn der Traffic dadurch sehr in die Höhe schnellt aber dennoch sollte man immer noch im legalen Bereich bleiben, denn es macht nicht viel Sinn, wenn man dann sehr hohe Strafen in Kauf nehmen muss. Was jetzt interessant wäre wie viel Traffic wäre es ohne den Stream gewesen.

  20. Echt genial! Ob das gewollt war???

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlichtBenötige Felder sind markiert *

*

*

Optionally add an image (JPEG only)

Disclaimer: Cashfreak ist weder Inhaber noch Betreiber der hier vorgestellten Programme. Die Inhalte dieser Website dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die in den vorgestellten Programmen gegebenen Informationen sind lediglich für den eigenen Gebrauch. Die Leser sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten von CashFreak eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen. Einige der hier gelisteten Programme sind je nach Gesetzteslage möglicherweise in einigen Ländern illegal. Wir weisen nochmal ausdrücklich darauf hin, das Sie in solche Programme nicht investieren sollen, wenn Sie nicht bereit sind, das eingesetze Kapital auch verlieren zu können. Alle hier vorgestellten Programme sind mit einem sehr hohen Risiko belastet und können zum Totalverlust des eingesetzten Kapital führen.